Merken

Master Sportökonomie M. A.

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Hier kannst du diesen Studiengang belegen:

Saarbrücken

Fakten

Dauer
4 Semester
Fernstudium
Weiterführend
Zugangsvoraussetzung
Abi, Fach-Abi, Zugang ohne Abi möglich mit Berufserfahrung
Akkreditierung
Ja
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Sprache
Deutsch
Studiengebühren
390 Euro
Zulassungsmodus
Zulassungsfrei

Studieninhalte im Überblick

Der Studiengang qualifiziert dazu, als vielseitig einsetzbarer Experte in der Sportbranche strategische und sportökonomische Führungs-, Fach- und Projektaufgaben zu planen, zu entwickeln, zu realisieren und zu evaluieren.

 

Fachübergreifende Module

• Forschungsmethoden

• Strategische Unternehmensführung I

• Kommunikation und Verhandlung

• Strategische Unternehmensführung II

• Vorbereitungsseminar zur Master-Thesis

• Unternehmertum

 

Sportökonomie

• Sportökonomik - Volkswirtschaftslehre und Sport

• Forschung und Entwicklung in Sportmärkten

• Eventmanagement und Tourismus im Sport

• Vermarktung und Vertrieb in Sportmärkten

• Fallstudie Sportmanagement

• Fallstudie Sportmarketing

 

Inhalte - Das lernen Sie im Studium

Der Master-Studiengang Sportökonomie erweitert die zugrunde liegenden Kompetenzen aus einem Bachelor-/Diplom-Studiengang mit Kompetenzen in strategischer Unternehmensführung, Sportökonomie sowie mit sozialen Fähigkeiten, insbesondere in Kommunikations-, Konflikt- und Verhandlungssituationen des Sportbusiness.

Im Speziellen befähigt Sie der Master-Studiengang Sportökonomie, mikro- und makroökonomische Problemstellungen der Sportbranche zu identifizieren sowie bestehende Marktkonstellationen effizient mit entsprechenden Produkten und Dienstleistungen zu erschließen und zu bearbeiten. Des Weiteren sind Sie in der Lage, unter Beachtung aktueller Trends sowie zukünftiger Entwicklungen, spezielle und neue Sportmärkte zu identifizieren und innovative Geschäftsmodelle und -dienstleistungen dafür gezielt und unter Beachtung ökonomischer Prinzipien zu entwickeln, zu vermarkten und zu vertreiben.

Darüber hinaus schärfen vertiefende, praxisrelevante Handlungskompetenzen aus den Bereichen des Sportmanagements und des Sportmarketings Ihr Profil als Sportökonom nachhaltig. Diese Kompetenzen werden anhand konkreter Problemstellungen aus der betrieblichen Praxis im Rahmen projektbezogener Fallstudien erworben.

Im Modul Unternehmertum lernen Sie innovative Managementwerkzeuge kennen und anzuwenden, mit denen auf aktuelle Marktentwicklungen und Marktchancen reagiert werden kann, um die dafür passenden Geschäftsmodelle und insbesondere die dazugehörigen Wertangebote zu finden und zu entwickeln. Hierbei werden u. a. Kompetenzen in praxisnahen und weltweit erprobten Methoden der Geschäftsmodellinnovation oder z. B. in der Lean-Start-up Methode erworben.

Sie sind somit befähigt, Führungsaufgaben in der Sportbranche wahrzunehmen und neue Chancen für Mitarbeiter, Teams, Vereine, Verbände, Einrichtungen, Institutionen sowie Unternehmen aus der Sportbranche zu realisieren.

Ausblick und Karrierechancen

Sport stellt einen zentralen Wirtschaftsfaktor dar und nimmt mit einer Bruttowertschöpfung von aktuell ca. 73,1 Mrd. EUR und ca. 1,765 Mio. Beschäftigten in Deutschland eine sehr große volkswirtschaftliche Bedeutung ein. Durch ein breites und anspruchsvolles Aufgabenspektrum ist das Arbeitsumfeld nicht auf ein starres Berufsbild konzentriert. Diese Vielschichtigkeit eröffnet Absolventen des Master-Studiengangs Sportökonomie ein attraktives Arbeitsumfeld mit sehr vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten sowohl in wirtschaftlich ausgerichteten Unternehmen als auch in Non-Profit-Institutionen. Arbeitgeber in der Sportbranche können auf der einen Seite Vereine oder Verbände und auf der anderen Seite Wirtschaftsunternehmen sein.

Sowohl in den Vereinen und Verbänden als auch in den Unternehmen der Sportbranche wird der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern und Experten immer größer. Die zunehmende Professionalisierung und Kommerzialisierung stellt zudem hohe Anforderungen an die Mitarbeiter und vor allem an die Führungskräfte. Die inhaltliche Zusammensetzung des Master-Studiengangs Sportökonomie ist auf diese Anforderungen zugeschnitten. Durch den Erwerb von umfassenden Kenntnissen, Fähigkeiten und Kompetenzen, insbesondere aus den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Vermarktung und Vertrieb in Sportmärkten, werden Sie zur vielseitig einsetzbaren Fach- und Führungskraft der Sportbranche qualifiziert.

Mit dem Abschluss Master of Arts Sportökonomie können Sie als Experte für die Sportbranche z. B. in folgenden Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen erfolgreich tätig werden:

 

• Sportvereine und Sportverbände

• Wirtschaftsunternehmen, die im Sponsoring aktiv sind

• Medien und Agenturen wie z. B. Sport-, Event-, Werbe- und Marketingagenturen

• Beratungsunternehmen in der Sportbranche

• Marktforschungsunternehmen mit Sportbezug

• Sporttourismus wie z. B. Wellnesshotels oder Anbieter von Sportreisen

• Sportartikelhersteller und -vertriebe, Sportfachhandel

• Bildungseinrichtungen mit Schwerpunkt Sport

• Kommunen mit Schwerpunkt Sport

• Sportverwaltung, -infrastruktur und -politik

Das können Sie umsetzen

Durch den Master-Studiengang Sportökonomie qualifizieren Sie sich für die Übernahme folgender Tätigkeiten:

 

• Sie wenden die erworbenen Kompetenzen in strategischer Unternehmensführung, insbesondere Personalmanagement, Leadership sowie Kommunikation, an, um Vereine, Verbände, Einrichtungen und Institutionen sowie Unternehmen im Profit- als auch im Non-Profit-Bereich erfolgreich zu leiten.

• Sie werden durch diese Kompetenzen befähigt, als Führungskraft Mitarbeiter zu lenken und bauen somit den Erfolgsfaktor „Mitarbeiter“ aus.

• Sie können aufgrund Ihrer Handlungskompetenzen in strategischer Unternehmensführung geeignete Strategien für Ihren Arbeitgeber planen, implementieren und kontrollieren, um langfristig Wettbewerbsvorteile aufzubauen bzw. zu sichern.

• Sie erfassen und analysieren aufgrund Ihrer sportökonomischen Kenntnisse die Marktmechanismen des gesamten Sportmarktes.

• Mithilfe der Instrumente der Marktforschung und des Konsumentenverhaltens in Sportmärkten realisieren Sie innovative Angebote, Produkte und Dienstleistungen.

• Sie sind durch Ihre vertiefenden Fähigkeiten und Fertigkeiten in Vermarktung und Vertrieb in der Lage, effizient und effektiv Produkte und Dienstleistungen unter Beachtung aktueller Entwicklungen wie bspw. Digitalisierung, Big Data und CRM gezielt auf Sportmärkten zu vermarkten und zu vertreiben, um so neue Kunden zu gewinnen.

• Sie planen und setzen crossmediale Vermarktungskampagnen durch den Einsatz Ihrer Handlungskompetenz im Themenfeld „Sport und Medien“ ein und erschließen dadurch weitere Einnahmequellen.

• Sie evaluieren Trendthemen im Sport wie Big Data, CRM, Sponsoring, Neuromarketing, um deren Potenziale abschätzen zu können und zukünftige Wettbewerbsvorteile zu sichern.

• Sie sind in der Lage, durch den Einsatz der erworbenen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen mit der daraus resultierenden Handlungskompetenz im Themenfeld Kommunikation bspw. Kostensenkungspotenziale zu realisieren, aber auch Kommunikationsprozesse sowohl intern mit Mitarbeitern als auch extern, mit Kunden oder Agenturen, effizient zu gestalten.

• Sie wenden entsprechende Instrumente und Methoden der Verhandlungsführung an, um Verhandlungen mit Kunden und Mitarbeitern zielorientiert zu gestalten.

• Sie verfügen über Fähigkeiten, Projekte zu planen, zu kommunizieren und diese unter Zuhilfenahme von Methoden des Projektmanagements erfolgreich abzuschließen.

 

Berufliches Handlungsfeld

Der Abschluss Master of Arts Sportökonomie bereitet durch den Erwerb von weitreichenden Kompetenzen insbesondere aus den Bereichen Vermarktung und Vertrieb auf die komplexen und vielseitigen Anforderungen des Arbeitsmarktes vor. Somit eröffnet der Studiengang Ihnen vielfältige Möglichkeiten im attraktiven Arbeitsumfeld der Sportbranche. Dieser Studiengang vertieft und erweitert Kompetenzen aus bspw. einem Bachelor-Studium Sportökonomie. Durch die speziell auf die Anforderungen der beruflichen Praxis zugeschnittenen Module aus dem Managementbereich und dem Bereich der Sportökonomie, sowie deren Kombination, eignen Sie sich unter professioneller Anleitung umfassende Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen mit den daraus resultierenden Handlungskompetenzen an. Dadurch qualifiziert Sie der Studiengang zu einer vielseitig einsetzbaren Fach- und insbesondere Führungskraft in der Sportbranche, die entsprechende strategische Führungs-, Fach- und Projektaufgaben übernimmt und dabei Angebote, Konzepte und Strategien planen, entwickeln, koordinieren, umsetzen und evaluieren kann. Mit dem Abschluss Master of Arts Sportökonomie verfügen Sie darüber hinaus, neben speziellen Kompetenzen in den Bereichen Sportökonomik, Forschung und Entwicklung sowie Vermarktung und Vertrieb in Sportmärkten, auch über entsprechende Managementkompetenzen, um Mitarbeiter, Teams, Vereine, Verbände, Einrichtungen und Institutionen sowie Unternehmen sowohl im Profit- als auch im Non-Profit-Bereich der Sportbranche erfolgreich zu führen.

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Triff uns auf der Einstieg

EINSTIEG BERLIN 2019, 15. + 16. November
EINSTIEG MÜNCHEN 2019, 22. + 23. November

Bald hast du die Möglichkeit, dich mit uns für ein Infogespräch am Messestand zu verabreden!

Termin vereinbaren

Bewirb dich jetzt

Ansprechpartner

Name: Studiensekretariat

Tel: +49 681 6855 150

E-Mail:
info@dhfpg.de