Merken

Bachelor Sportökonomie B. A.

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Hier kannst du diesen Studiengang belegen:

Saarbrücken, Berlin, Düsseldorf, Eschborn, Hamburg-Harburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Zürich

Fakten

Dauer
7 Semester
Duales Studium
Fernstudium
Grundständig
Zugangsvoraussetzung
Abi, Fach-Abi, Zugang ohne Abi möglich mit Berufserfahrung
Akkreditierung
Ja
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Sprache
Deutsch
Studiengebühren
330 Euro
Zulassungsmodus
Zulassungsfrei

Studieninhalte im Überblick

Der inhaltliche Schwerpunkt des anwendungsorientierten Studiengangs liegt auf der interdisziplinären Verknüpfung und Vernetzung der Sportökonomie und der Wirtschaftswissenschaften mit den Gesundheits- und Trainingswissenschaften.

 

Trainingswissenschaft

• Trainingslehre I - Allgemeine Trainingslehre und Krafttraining

• Trainingslehre II - Ausdauertraining

• Trainingslehre III - Beweglichkeits- und Koordinationstraining

 

Naturwissenschaft

• Medizinische Grundlagen

 

Gesundheitswissenschaft

• Kommunikation und Präsentation

• Gesundheitsmanagement im Sport

 

Wirtschaftswissenschaften

• Beratungs- und Servicemanagement

• Marketing I - Operatives Marketing

• Sportmarketing

• Sport- und Vereinsrecht

• Sportanlagen- und Sportstättenmanagement

• Betriebswirtschaftslehre I - BWL, Personal, Organisation

• Betriebswirtschaftslehre II - Buchführung, Jahresabschluss

• Betriebswirtschaftslehre III - Bilanzanalyse, Controlling

• Betriebswirtschaftslehre IV - Investition, Finanzierung, QM

• Sportmanagement

 

Interdisziplinär

• interdisziplinäre Verknüpfung der Fachbereiche mit dem Schwerpunkt auf dem Fachbereich Ökonomie

 

Das lernen Sie im Studium

Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen werden unter Berücksichtigung der sport- und vereinsrechtlichen Besonderheiten auf die Anforderungen der Sportbranche übertragen. Es werden u. a. die betriebswirtschaftliche Analyse von Kennzahlen und der Aufbau von Controllingsystemen für ein erfolgreiches Management von Sportinstitutionen erarbeitet. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Personalmanagement inkl. Auswahl, Einsatz, Führung und Teamentwicklung. Im Bereich des operativen und strategischen Sportmarketings werden die äußerst relevanten Themen langfristige Marketingplanung, Eventmanagement, Sponsoring, Neuromarketing, Digitalisierung sowie die Vermarktung von Sportanlagen und Sportstätten im Detail behandelt.

Eine Besonderheit des innovativen Ansatzes im Studiengang Sportökonomie liegt in den Trainings- und Gesundheitswissenschaften. Hier umfassen die praxisnahen Studieninhalte gesundheitsorientiertes Kraft-, Ausdauer-, Beweglichkeits- und Koordinationstraining. Darüber hinaus können Sie nicht nur strategisch tätig werden, sondern auch Konzepte, Strategien sowie gesundheitsorientierte Programme entwickeln, umsetzen und anleiten. Nicht nur bestehende Kontakte zu Vereinsmitgliedern werden so langfristig gehalten, sondern auch neue Zielgruppen angesprochen. Zusätzlich können Gesundheitsmanagementprogramme entwickelt, umgesetzt und evaluiert werden. Kompetenzen in Kommunikation, Präsentation, Service und Beratung runden Ihre Qualifikation als zukünftige Führungskraft ab. Die Wissens- und Transfervermittlung erfolgt praxisnah und interdisziplinär. So ist eine direkte Übertragung der wissenschaftlich fundierten Inhalte in die betriebliche Praxis möglich.

 

Ausblick und Karrierechancen

Sport ist heute ein zentraler Wirtschaftsfaktor und stiftet einen hohen volkswirtschaftlichen Nutzen. Die wirtschaftliche Bedeutung der Sportbranche nahm in den letzten Jahren enorm zu. Tendenz weiterhin steigend.

In professionellen Unternehmen der Sportbranche wird deshalb der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern immer größer. Diese Entwicklung ist insbesondere im Non-Profit-Segment wie z. B. in Vereinen oder Verbänden zu erkennen. Der demografische und gesellschaftliche Wandel erfordert vielseitig und interdisziplinär qualifizierte Mitarbeiter. Vereine und Verbände brauchen zukunftsfähige Konzepte, um einerseits Mitglieder zu halten und andererseits neue Mitglieder zu gewinnen.

Neue Zielgruppen können über innovative Angebote und Geschäftsmodelle, bspw. aus dem Gesundheitsbereich, angesprochen, integriert und langfristig gebunden werden. Hierzu sind Fachkräfte notwendig, die mit Branchenerfahrung fachlich fundierte, interdisziplinäre und insbesondere auch betriebswirtschaftlich sinnvolle Konzepte und Strategien entwickeln. Außerdem sichern und optimieren sie die finanzielle Basis des Vereins.

Der Sportmarkt und die Tätigkeitsfelder sind vielschichtig: Privatpersonen gehen sportlichen Aktivitäten nach, geben Geld für Bewegungs- und Gesundheitsangebote aus (aktiver Sportkonsum), treten aber auch als Nachfrager hinsichtlich Tickets für Sportveranstaltungen und TV-Sportereignisse auf (passiver Sportkonsum). Ergänzend dazu werden neben dem Kernprodukt „Sport“ zahlreiche Dienstleistungen oder Produkte wie Sportbekleidung und Trainingsgeräte angeboten. Unternehmen sponsern Wettkämpfe und Sportmedien berichten darüber. Ein attraktives Arbeitsumfeld mit sehr facettenreichen Möglichkeiten – sowohl in wirtschaftlich ausgerichteten Unternehmen als auch in Non-Profit-Institutionen.

Mit dem Abschluss Bachelor of Arts Sportökonomie können Sie z. B. in folgenden Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen erfolgreich tätig werden:

• Vereine, Verbände

• Wirtschaftsunternehmen mit Angeboten zu Prävention/Gesundheitsförderung oder

• Sport-Sponsoringaktivitäten

• Beratungsunternehmen der Sportbranche wie z. B. Sport-, Event- und Marketingagenturen sowie Marktforschungsinstitute

• Kommerzielle Sportanbieter wie z. B. Fitness- und Gesundheitszentren

• Gesundheitsdienstleister wie z. B. Krankenkassen oder Kommunen

• Sporttourismus wie z. B. Wellnesshotels oder Anbieter von Sport-/Gesundheitsreisen

• Sportartikelhersteller und -vertriebe

• Bildungseinrichtungen mit Schwerpunkt Sport/Gesundheit

• Medien der Fachrichtung Sport/Gesundheit

• Sportverwaltung, -infrastruktur und -politik

 

Das können Sie umsetzen

Durch den Studiengang Bachelor of Arts Sportökonomie qualifizieren Sie sich für die Übernahme folgender Tätigkeiten:

 

• Sie erwerben umfassende interdisziplinäre Kompetenzen und qualifizieren sich dadurch zur professionellen Fach- und Führungskraft, um so den Unternehmenserfolg nachhaltig zu sichern.

• Sie sind durch Ihre Kenntnisse im Rechnungswesen in der Lage, Buchhaltungs- und Jahresabschlussdaten zu analysieren sowie Rentabilitätsprognosen zu erstellen, um so optimale betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen.

• Sie erwerben Kompetenzen im Personalmanagement und sind durch eine geeignete Personalplanung, Teambildung und -entwicklung sowie eine adäquate Personalführung in der Lage, Führungspositionen auszufüllen, um den Erfolgsfaktor „Personal“ für Ihr Unternehmen langfristig zu sichern.

• Sie erlangen Fähigkeiten, Markt- und Mitbewerberanalysen durchzuführen, um Ihre Sportorganisation und deren Produkte/Dienstleistungen im Wettbewerb optimal zu positionieren.

• Sie sind in der Lage, individuelle und strategische Marketingaktionen und Events zu konzipieren, zu planen und durchzuführen, um Neukunden zu gewinnen und zusätzliche Umsätze zu generieren.

• Sie erwerben Kompetenzen im Sportmarketing sowie im Management und in der Vermarktung von Sportanlagen und Sportstätten, um durch individuelle Marketing- und Sponsoringprogramme zusätzliche Einnahmen zu generieren.

• Sie verfügen über Fachwissen in den Bereichen Organisation und Qualitätsmanagement, um mit effizientem Prozessmanagement die betrieblichen Abläufe ökonomisch zu gestalten.

• Sie erwerben Fähigkeiten im Bereich Qualitätszertifizierung, womit Sie qualitätsgesicherte Angebote und Dienstleistungen am Markt anbieten können (DIN-konform).

• Sie erwerben Kompetenzen im Sport- und Vereinsrecht, mit denen Sie rechtliche Problematiken inkl. Haftungsrisiken erkennen und einordnen können.

• Mithilfe Ihrer Kompetenzen in gesundheitsorientiertem Kraft-, Ausdauer-, Beweglichkeits- und Koordinationstraining können Sie kundenadäquate Trainingsbetreuungskonzepte planen, anleiten sowie Erfolge dokumentieren, um eine optimale Kundenbetreuung zu gewährleisten.

• Ihr Handlungswissen im Bereich Gesundheitsmanagement befähigt Sie zur systematischen Entwicklung, Planung, Durchführung, Steuerung und Evaluation von gesundheitsfördernden Angeboten in Einrichtungen des organisierten Sports, um neue Zielgruppen anzusprechen und zu gewinnen.

• Sie sind in der Lage, innovative Marketingkonzepte unter Berücksichtigung aktueller Trends wie beispielsweise Neuromarketing und Digitalisierung für die Sportbranche zu planen, durchzuführen und zu betreuen.

• Sie erwerben Sozialkompetenzen bspw. durch entsprechende Kommunikations- und Präsentationstechniken, um so die Bereiche Service, Beschwerdemanagement, Kundenberatung, Mitarbeiterführung und Mitarbeiterschulungen dienstleistungsorientiert zu gestalten.

 

Berufliches Handlungsfeld

Mit dem Abschluss Bachelor of Arts Sportökonomie werden Sie zielgerichtet für die beruflichen Anforderungen in der Sportbranche qualifiziert. Sie werden befähigt, Institutionen wie z. B. Vereine, Verbände und Unternehmen professionell zu gestalten, zu lenken und zu leiten, um so den Erfolg langfristig zu sichern.

 

Durch die Kombination von Kompetenzen aus den Bereichen Ökonomie/Management und Gesundheits-/Trainingswissenschaft können Sie einerseits Führungsaufgaben übernehmen und unter Berücksichtigung der branchenspezifischen Besonderheiten strategisch wirken. Andererseits sind Sie auch in der Lage, gesundheitsorientierte Angebote konzeptionell zu erstellen, umzusetzen und in der Praxis anzuleiten, um so neue Kunden zu gewinnen und langfristig zu binden. Zusätzlich können Sie Ihre Organisation gezielt vermarkten und Umsätze generieren, indem Sie z. B. Kooperationen zwischen einem Verein/Verband und Wirtschaftsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Sponsoring, Hospitality, Ticketing oder Merchandising herstellen.

 

Durch Marketing-, Vertriebs- und Controllingprogramme sowie durch eine erfolgreiche Personalpolitik und Ihre Kenntnisse in den sportrechtlichen Besonderheiten schaffen Sie die notwendigen Rahmenbedingungen, um die Institution oder das Unternehmen langfristig erfolgreich auszurichten.

 

Als Sportökonom analysieren Sie sportliche Entwicklungen sowie Trends und leiten konkrete Strategien und Maßnahmen für den langfristigen Erfolg ab. Das duale Studium ermöglicht einen steten Wissenstransfer der Studieninhalte in die Praxis.

 

Bewirb dich jetzt

Ansprechpartner

Name: Studiensekretariat

Tel: +49 681 6855 150

E-Mail:
info@dhfpg.de