Merken

Bachelor Klimaneutrale Energiesysteme

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Hier kannst du diesen Studiengang belegen:

Weidenbach

Darum bei uns

Im Rahmen zahlreicher Kooperationen und Forschungsprojekte wachsen unsere Energieexperten an realen Praxisaufgaben.

Zu den Studiengängen

Fakten

Dauer
7 Semester
Duales Studium
Praxisintegrierend
Vollzeitstudium
Grundständig
Zugangsvoraussetzung
Abi, Fach-Abi, Zugang ohne Abi möglich mit Berufserfahrung
Akkreditierung
Ja
Studienbeginn
Wintersemester
Bewerben bis
31. Juli 2021
Sprache
Deutsch
Studiengebühren
52 Euro Studentenwerksbeitrag
Zulassungsmodus
Zulassungsfrei

Studieninhalte

Der Klimawandel, der erhebliche Auswirkungen auf das Zusammenleben der Menschen haben wird, ist für die Gesellschaft und die Umwelt ein essenzielles Thema. Neben den klassischen Maßnahmen zur Vermeidung von fossilen Energien werden auch heute schon verstärkt Erneuerbare Energien in unserer Wirtschaft eingesetzt. Für den noch stärkeren Fokus zum Schutz unseres Klimas werden in dem Studiengang "Klimaneutrale Energiesysteme" vor allem Schutz- und Anpassungstechnologien in den Vordergrund gestellt. Methoden zur Bereitstellung erneuerbarer Energien und zur Steigerung der Energieeffizienz werden betrachtet.

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf bildet im Studiengang "Klimaneutrale Energiesysteme" Fachkräfte aus, um der steigenden Nachfrage der Industrie nach qualifizierten Ingenieuren Rechnung zu tragen.

Im Studium werden theoretische und praktische Inhalte ausgewogen berücksichtigt. Dazu werden neben der Vermittlung von theoretischem Grundlagenwissen und Grundfähigkeiten anwendungsbezogene Probleme der Berufspraxis im Umfeld des Klimawandels und der Energiesysteme analaysiert und Lösungen entwickelt. Der Praxisbezug wird insbesondere durch das praktische Studiensemester sichergestellt. Die Bachelorarbeit im 7. Semester rundet das Studium ab.

Die Studierenden erwerben mit der Bachelorprüfung einen anwendungsbezogenen, wissenschaftlich fundierten, berufsqualifizierten Abschluss, der sie befähigt, besonders qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben in Bereichen der Energieversorgung, Klimaschutztechnologien zu übernehmen.

Was dich sonst noch erwartet

Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und die Bewältigung des Klimawandels sind wichtige Themen unserer Zeit. Und es sind die Schwerpunkte unserer Studentinnen und Studenten. Wir vermitteln ihnen alle technischen Grundlagen für die entsprechenden Ingenieurfächer, in denen wir nicht nur die Bereiche Solar-, Wind- und Bioenergie vertiefen, sondern uns auf Energieeffizienz und Klimaschutz fokussieren. Flankiert von wirtschaftswissenschaftlichen Modulen, einem Praxissemester und Projekterfahrungen bilden wir die engagierten und verantwortungsbewussten Energieexperten von morgen aus.

Studienaufbau

Im 1. und 2. Semester werden allgemeine Grundlagen in mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie energie- und klimaschutztechnischen Fächern vermittelt. Ergänzt wird dies durch Informatik und Wahlpflichtmodule.

Wahlpflichtmodule ermöglichen es den Studierenden, sich je nach Neigung Kenntnisse in Sprachen, Schlüsselqualifika­tionen oder ausgewählten technischen Fächern anzueignen.

Im 3. und 4. Semester erfolgt die fachliche Profilierung in ingenieurwissenschaftlichen Kernfächern, welche durch die Fächer Wirtschaftliche Grundlagen und Strategie- und Projektentwicklung ergänzt werden.

Im 5. Semester wird das 20-wöchige Betriebspraktikum durchgeführt. Es ist als Praxisprojekt konzipiert und soll das selbständige wissenschaftliche Arbeiten fördern.

Im 6. und 7. Semester erfolgt die projektorientierte und fachliche Vertiefung in den Modulen Projektarbeit, Energieeffizienz, Wirtschafts- und Energierecht, Systemintegration und Energiespeicher, ergänzt durch Wahlpflichtmodule. Ebenso wird in diesem Studienabschnitt den Studierenden die Klimaneutrale Energieerzeugung durch Bioenergie, durch Sonne und durch Wind gelehrt. Die Bachelorarbeit im 7. Semester rundet das Studium ab.

Duales Studium

Der Bachelorstudiengang Klimaneutrale Energiesysteme zudem auch als "Studium mit vertiefter Praxis" angeboten. Der wesentliche Unterschied: dual Studierende verbringen erheblich mehr Zeit in ihrem Praxisbetrieb. Nicht nur im Praxissemester, sondern jeweils in der vorlesungsfreien Zeit arbeiten sie in "Ihrem" Unternehmen und gewinnen somit bereits während ihres Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Zudem trägt die durch das Unternehmen gezahlte Vergütung zur Finanzierung des Studiums bei. Während des Semesters können die dual Studierenden sich somit voll auf ihr Studium konzentrieren.

Jobperspektiven

Unsere Absolventinnen und Absolventen sind in den verschiedensten Branchen international gefragt: ob in Ingenieur- und Beratungsbüros, in der Industrie oder in Verbänden und Behörden. Als Koordinatoren, Energiebeauf-tragte oder Sachverständige begegnen sie technischen und gesellschaftlichen Herausforderungen: bei der Entwicklung und Auslegung von Systemen zur Bereitstellung erneuer-barer Energien, in der Begrenzung des Klimawandels und in der Bewältigung seiner Folgen sowie in der Überwachung gesetzlicher Vorgaben.

Einstieg Reality-Check

Organisationstalent

Lust auf Praxis

Teamfähigkeit

Fit in Mathe

Triff uns auf der Einstieg

EINSTIEG MÜNCHEN 2021, 26. + 27. November

Wir freuen uns darauf, dich beim nächsten Einstieg-Event zu sehen. Sprich uns einfach an!

Bewirb dich jetzt

Ansprechpartner

Name: Prof. Dr. Andreas Ratka

Tel: +49 9826 654-202

E-Mail:
andreas.ratka@hswt.de

Unser Studiengangsfilm

Klimaneutrale Energiesysteme