Merken

Orientierungsstudium

Du kannst dich nicht für einen Studiengang entscheiden oder weißt nicht, ob du studieren sollst? Ein Orientierungsstudium kann helfen!

Mathe ist voll dein Ding, Politik aber auch? Und was ist eigentlich mit deinem Zeichentalent? Wenn du so gar nicht weißt, was du nach dem Abi studieren sollst, dann nimm dir doch Zeit für ein Orientierungsstudium. Hier kannst du ein Jahr lang verschiedene Studiengänge ausprobieren.

Wann bleibt eigentlich Zeit, sich darüber klar zu werden, welcher Studiengang der richtige ist? Vor dem Abi ist das keine leichte Aufgabe. Bevor die Bewerbungs- und Einschreibefristen der Hochschulen zu vorschnellen Entscheidungen verleiten, solltest du dich gut informieren. Ein so genanntes Studium generale (auch Studium fundamentale oder integrale genannt) kann dir bei der Orientierung helfen. Dabei darfst du ein Jahr lang auf Probe studieren und viele verschiedene Fachrichtungen ausprobieren.

Auf unserer Gap Year-Seite findest du viele weitere Informationen für deine Orientierungsphase, beispielsweise zum Studienvorbereitungsjahr, zu Work and Travel oder zu Freiwilligendiensten.

Orientierungsstudium in MINT-Fächern

Im Orientierungsstudium MINTgrün an der Technischen Universität Berlin darfst du zwei Semester lang an allen Veranstaltungen in den Fächern Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik teilnehmen. Zusätzlich kannst du deine Kenntnisse in Tutorien vertiefen und darfst dein theoretisches Wissen in Projektlaboren praktisch umsetzen – du beschreibst dein selbst hergestelltes Recyclingpapier, baust einen autonomen Roboter und simulierst biologische Systeme. Ein Orientierungsmodul hilft dir bei der Entscheidung für ein Studienfach. Damit du den Alltag als Student auch wirklich kennenlernst, legst du alle erforderlichen Prüfungen ab und bekommst am Ende des Orientierungsstudiums ein Erfolgszertifikat ausgehändigt. Solltest du dich später für ein Studium in deinem Wunschfach an der TU Berlin einschreiben, kannst du dir deine Leistungen anrechnen lassen und so eventuell sogar dein Studium verkürzen. Das Studium ist zulassungsfrei, die Einschreibung findet ausschließlich zum Wintersemester statt. Außer dem Semesterbeitrag von 306,99 Euro fallen keine Kosten an.
www.mintgruen.tu-berlin.de

Orientierungsstudium Kultur und Gesellschaft

An der Fakultät für Kulturreflexion der Universität Witten/Herdecke haben Abiturienten die Chance, zwei Semester lang Kurse in den Fächern Philosophie, Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaften, Kulturmanagement und Kulturwissenschaften, Bildende und Darstellende Kunst sowie Musik-, Literatur- und Kunstwissenschaften zu belegen. Zusätzlich steht ein Orientierungsseminar auf dem Stundenplan, in dem du über die einzelnen Studiengänge  informiert wirst. Und weil in der Regel die Praxis zeigt, wo die eigenen Interessen liegen, ist zudem ein Exkursionsseminar vorgesehen – hier besuchst du mit anderen Teilnehmern verschiedene Kultureinrichtung und erfährst, welche interessanten Jobs nach dem Studium auf dich warten. Damit du einen realistischen Eindruck vom Studentenleben bekommst, musst du für den erfolgreichen Abschluss eines Seminars einen Leistungsnachweis erbringen. Die Scheine kannst du dir später, wenn du dich für ein Studium entscheidest, anrechnen lassen. Das Orientierungsstudium kostet 200 Euro im Monat, darin ist auch das Semesterticket enthalten. Wer sich bewerben will, muss die erforderlichen Unterlagen schriftlich einreichen und ein persönliches Auswahlverfahren meistern.
www.uni-wh.de/orientierungsstudium

Orientierungsstudium in allen Wissenschaftsbereichen

Für Schüler, die das Studieren probieren wollen, hat die Universität Tübingen schon vor etlichen Jahren eine eigene Institution gegründet: das Leibniz Kolleg. Hier können Teilnehmer ein Jahr lang Kurse aus allen Wissenschaftsbereichen belegen – ohne Prüfungen und Noten. Arbeiten mit Abgabefristen gibt es natürlich trotzdem. Neben Natur- und Geisteswissenschaften werden auch Seminare in den Rechts- und Sozialwissenschaften, in Sprachen und Musik angeboten. Darunter finden sich auch außergewöhnlichere Kurse wie "Astronomie", "Geschlechterforschung", "Creative Writing" und "Mythenbilder". Neben einer Mindestanzahl an Seminaren wird von den Studierenden auch die Teilnahme an  Methodenworkshops, Exkursionen, Wochenendseminaren, Kolloquien, Arbeitskreisen und einer Studienreise erwartet. Das Studium ist in drei Trimester unterteilt. In dieser Zeit leben die insgesamt 53 Studenten in dem einfach eingerichteten Haus.  Hier warten Doppelzimmer, eine Gemeinschaftsküche und Aufenthaltsräume auf dich, in denen du dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst. Vor Studienbeginn steht ein Bewerbungsverfahren an: Nach Abgabe der erforderlichen Unterlagen inklusive Motivationsschreiben und Selbstdarstellung folgt ein Bewerbungsgespräch. Die Aufnahme des Orientierungsstudiums ist nur zum Wintersemester möglich. Wer sich die Studiengebühr für das Jahr in Höhe von 5.300 Euro nicht leisten kann, beantragt ein Stipendium.
www.leibniz-kolleg.uni-tuebingen.de

Orientierungsstudium für Künste im Sozialen

Während des Orientierungsstudiums einstieg+ an der HKS Ottersberg bist du als Gasthörer eingeschrieben und darfst in verschiedenen Studiengängen Seminare der künstlerischen Grundlehre besuchen. So kannst du zum Beispiel in den Fächern Malerei, Fotografie, digitale Medien oder Performance künstlerische Kompetenzen erwerben und dich mit Kunstgeschichte, Ästhetik, Medizin, Philosophie oder Psychologie beschäftigen. In interdisziplinären Projekten arbeitest du gemeinsam mit Studenten praxisnah in verschiedenen sozialen Kontexten und lernst dabei die Berufsfelder der angebotenen  Studiengänge kennen. Außerdem steht dir ein Atelierplatz steht zur Verfügung. Das Orientierungsstudium dauert mindestens einen Monat und maximal zwei Semester. Pro Monat fallen Studiengebühren in Höhe von 283 Euro an. Solltest du dich anschließend für einen der vier angebotenen Bachelor-Studiengänge "Kunst im Sozialen. Kunsttherapie", "Soziale Arbeit", "Tanz und Theater im Sozialen. Tanzpädagogik / Theaterpädagogik" oder "Freie Bildende Kunst" entscheiden, kannst du dir die im Orientierungsstudium erbrachten und zertifizierten Prüfungsleistungen anrechnen lassen.
www.hks-ottersberg.de/studium/einstieg_plus.php

Online-Orientierungsstudium

An der IUBH darfst du 12 Monate kostenfrei auf Probe studieren - parallel zum Auslandsaufenthalt oder Freiwilligendienst. Du entscheidest dich für deinen Wunschstudiengang und kannst über Wahlmodule auch in andere Fächer reinschnuppern. Zur Auswahl stehen Studiengänge wie Soziale Arbeit, Pädagogik, Gesundheitsmanagement, Informatik, Marketing, Torismusmanagement und Betriebswirtschaftslehre. Deine Kurse finden online statt, du hast keine Präsenzpflicht und darfst lernen, wann und wo es dir am besten passt. Auch Klausuren kannst du einfach online schreiben. Entscheidest du dich nach dem Orientierungsstudium für die Fortsetzung desselben Studiengangs an der IUBH, kannst du dir bereits erbrachte Leistungen (30 ECTS-Punkte) anrechnen lassen. Voraussetzung für die Zulassung zu einem kostenfreien Probestudium ist, dass du nicht älter als 22 Jahre bist und noch kein Vorstudium an einer deutschen Hochschule absolviert hast. Zudem darf dein Schulabschluss nicht länger als 12 Monate zurückliegen.
https://www.iubh-fernstudium.de/lp/bachelor-orientierungsstudium/

Diese Hochschulen bieten außerdem ein Orientierungsstudium an:

Hochschule Anhalt: MINT-Orientierungsstudium
www.inf.hs-anhalt.de/studium/orientierungstudium-mint

Brandenburgische Technische  Universität: College+
www.b-tu.de/studium/college

Hochschule Furtwangen University: Vorstudium Orientierung Technik
www.hfu-campus-tuttlingen.de/studiengaenge/orientierung-technik/

Hochschule Darmstadt: Hessen-Technikum (für Mädchen)
www.hessen-technikum.de/

Hochschulen in Niedersachsen: Niedersachsen-Technikum (für Mädchen)
www.niedersachsen-technikum.de

Hochschule Merseburg: Orientierungssemester KOMPASS
www.hs-merseburg.de/kompass

Hochschule Offenburg: Einstiegssemester startING
http://starting.hs-offenburg.de

Hochschulen in Hamburg, Stuttgart und Freiburg: proTechnicale (für Mädchen)
www.protechnicale.de

Technische Hochschule Brandenburg: MINTLOOK (für Mädchen)
www.th-brandenburg.de/studium/studienorientierung/schnupperstudium/mintlook

Hochschule Zwickau: openMINT
www.fh-zwickau.de/lehre/projekte/openmint

TU München: studium MINT
www.mse.tum.de/studieninteressierte/studium-mint/

Freie Universität Berlin: EinS@FU
www.fu-berlin.de/sites/eins