Home

TopTarif Internet GmbH

Wer wir sind

Gegründet wurde die TopTarif Internet GmbH von den Tarifexperten Thorsten und Ingo Bohg, die stets eine große Auswahl an Tarifen sowie einen transparenten Aufbau des Vergleichsportals und Produkts TopTarif.de zum Ziel haben. Die Seite richtet sich in erster Linie an Verbraucher, die einen schnellen Überblick über passende Tarife zu den unterschiedlichsten Themenfeldern suchen. TopTarif.de bietet seinen Nutzern dabei ein umfangreiches Portfolio an Tarifen unterschiedlichster Branchenfelder wie Kfz-Versicherungen, Strom, Gas sowie dem Internet. In diesen verschiedenen Tarifkategorien können Interessierte schließlich nicht nur passende Tarife recherchieren, sondern die Webseite gewährt einen direkten Wechsel zum günstigeren Tarif. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 65 Mitarbeiter und beschreibt sich selbst als innovativ und jung. Dabei ist die Suche für die Portalnutzer nicht nur kostenlos, sondern vor allem auch unabhängig.

Das bieten wir an

Wie bereits erwähnt, bietet das Unternehmen vor allem eine große und umfangreiche Zahl an unterschiedlichen Tarifen. Des Weiteren lassen sich aber zahlreiche nützliche Informationen finden, zum Beispiel zu Stromanbietern in Berlin oder Hamburg. Der TÜV Saarland hat die Seite 2012 mit sehr gut in der Kategorie „Service tested“ ausgezeichnet. Als eines der führenden Vergleichsportale im Internet verspricht es seinen Kunden vor allem interessante Angebote. TopTarif.de ist eine Beteiligung der erfolgreichen Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, wodurch jahrelange Erfahrungen des Verlags sowie die Dynamik des jungen Portals eine moderne Kombination ergeben. Das Unternehmen TopTarif.de befindet sich seit seiner Gründung 2007 in Berlin und erfreut sich seither stets positiver Zuwachsraten.

So sparen Studenten Geld

Bücher, Kleidung, Barbesuche: Das Studentenleben kostet mitunter viel Geld. Dabei gehören gerade Studenten zu einer der ärmsten Bevölkerungsgruppen Deutschlands und sind finanziell zum großen Teil auf staatliche Hilfen angewiesen, sofern die Eltern keine finanzielle Unterstützung bieten. Doch es gibt zahlreiche Tipps und Tricks, die Studenten beherzigen können, um am Ende des Monats vielleicht sogar einen gewissen Geldbetrag zurücklegen zu können und ihr Uni-Leben geschickt finanzieren zu können.

 

Strategien fürs Geld verdienen

Laut einer Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks aus dem Jahre 2009 verdient ein Student durchschnittlich 812 Euro und muss von dieser Summe seinen Lebensunterhalt bestreiten. Damit gilt der allgemeine Durchschnittsstudent als armutsgefährdet und ist damit in der Regel zwangsläufig darauf angewiesen, neben dem Studium zu jobben oder sich anderweitige Geldquellen zu suchen. Wichtig dabei ist, sich vorab genau zu überlegen, welche Nebenbeschäftigung zur eigenen Persönlichkeit und zum individuellen Zeitmanagement passt. Im Idealfall arbeiten Studenten in einer Werkstudententätigkeit ihrer Fachrichtung oder als studentische Hilfskraft an ihrer Uni. Wenn dies aus bestimmten Gründen nicht möglich ist, sollten Studenten bei der Wahl ihres Nebenjobs auf jeden Fall darauf achten, dass sich der Job nicht negativ auf die Studienleistungen auswirkt. Beliebte Studentenjobs sind Aushilfstätigkeiten im Einzelhandel, Kurierdienste oder auch Servicekräfte in der Gastronomie.

Wen wir suchen

Für Studenten, aber auch interessierte Schulabgänger bietet TopTarif.de in regelmäßigen Abständen Praktika- oder auch Werkstudenten-Stellen an. Dabei soll den Berufsneulingen ein umfangreicher Einblick in alle Bereiche des Unternehmens gewährt werden. Die wichtigsten Anforderungen liegen im Grunde im ausreichenden Verständnis für das Internet sowie einem gewissen Grundinteresse für die angebotenen Branchenkategorien, sei es Finanzen, Internet oder Kfz-Versicherungen. Zudem sollten Interessierte kommunikationsfreudig, verantwortungsbewusst und auch teamfähig sein. Ziel sollte es sein, dass sich der Praktikant oder Werkstudent nach einer gewissen Zeit seine oder ihre Stärken für ein Aufgaben- und Themengebiet findet, was in der zeitig begrenzten Tätigkeit schließlich ausgebaut und vertieft werden soll.

Bewerbungsunterlagen und Fristen

Wie es sich für ein Online-Portal gehört, ist die beste Variante sich zu bewerben, diejenige über das Internet. Fragen und die letztliche Bewerbung ist schließlich an unsere beauftrage Mitarbeiterin Frau Friderike Schröder zu richten. Auf der Webseite von TopTarif.de finden Interessierte zudem alle Stellenangebote auf einen Blick. Es besteht auch die Möglichkeit einer Initiativbewerbung, allerdings ist eine zielgerichtete Bewerbung an eine ausgeschriebene Stelle erfolgsversprechender. Es ist stets empfehlenswert, sich ausgiebig im Vorfeld über das Unternehmen zu informieren, aber auch sich selbst darüber klar zu werden, was von dem jeweiligen Praktikum oder der Anstellung erwartet wird.

Der Staat hilft – Bafög und Co.

Für viele Schüler und Studenten ist Bafög eine wichtige staatliche Unterstützung, jedoch haben nicht alle ein Anrecht auf diese Finanzierungsquelle. Aus Gründen der Chancengleichheit bestimmt ein gesetzliches Paragrafenregelwerk, wer Anspruch auf Bafög hat und wer nicht. Das erhaltene Geld müssen Bafög-berechtigte Studenten nur zur Hälfte als zinslosen Kredit zurückzahlen, so dass sich viele Studenten um eine Bafög-Bewilligung bemühen. Das Bildungsministerium stellt auf seiner Webpräsenz Informationen zum Thema Bafög bereit und berät Studenten in Hinblick auf ihren Anspruch dieser staatlichen Finanzspritze. Denn Studenten mit gutverdienenden Eltern haben in der Regel keinen Anspruch auf diese Förderung, selbst dann nicht, wenn sie nicht mehr im Elternhaus leben und eigenständig einen Haushalt führen. Gut zu wissen: Ein Minijob auf 400 Euro-Basis ist nicht vom Bafög-Anspruch betroffen, so dass sich diese Beschäftigungsform finanziell in jedem Fall lohnt.

Spartipps für Studenten

Studenten haben in der Regel durch das Vorzeigen ihres Studentenausweises häufig die Möglichkeit, bei Freizeitaktivitäten wie Museumsbesuchen oder Ähnlichem Geld zu sparen, da sie nur einen ermäßigten Eintrittspreis zahlen müssen. Ebenso verhält es sich bei Ticketpreisen des öffentlichen Nahverkehrs oder bei den Tarifen verschiedener Telekommunikationsanbieter. Diese Rabatte und Ermäßigungen sollten Studenten in jedem Fall wahrnehmen und auch stets in anderen Bereichen versuchen, sparsam zu sein. Ein weiterer Tipp: ein Tarifvergleich von allen Stromanbietern, wie zum Beispiel ein Stromvergleich mit Toptarif hilft dabei, den günstigsten Anbieter zu finden und die Stromkosten in den eigenen vier Wänden so minimal wie möglich zu halten. Darüber hinaus können sich Studenten informieren, ob sie für ein Stipendium in Frage kommen. Denn zahlreiche Stiftungen und Vereine bezahlen besonders begabten Studenten ihr Studium und die Lebenserhaltungskosten, um diese langfristig zu fördern.

 
 
 

Kontakt

 
TopTarif Internet GmbH Pappelallee 78/79
x
10437 Berlin
Deutschland


 
 
     

    Anreise