Home
01. August 2013  

Interview mit Fabian Nolte (dailyknoedel)

Vom Knödel zum Kanzler

Wortgewandt und ironisch erklärt und parodiert sich Fabian Nolte (16) auf seinem Youtube-Kanal als dailyknoedel in die Herzen seiner Zuschauer. Mit Erfolg. Jetzt gewann der Gymnasiast den deutschen Web-Video-Preis und… die Kanzlerschaft. Interview: Judith Strücker

Fabian Nolte hat Erfolg mit seinem Youtube-Kanal "dailyknoedel". © dailyknoedel

Fabian, herzlichen Glückwunsch nochmal zum deutschen Web-Video-Preis in der Kategorie "Newbie"! Hast du damit gerechnet?

Nein, hab ich nicht. Eigentlich war ich für die Kategorie VIP mit einem Film nominiert. Ich dachte, ich guck mir die Gala an und wie die anderen die Preise gewinnen. Die Kategorie "Newbie" hatte ich gar nicht auf dem Schirm und plötzlich wurde dann mein Video als Gewinner abgespielt. Das war echt überraschend.

Und wo steht der Preis jetzt?

Der steht auf einem Regal über meinem Bett und die ersten Nächte hatte ich auch Sorge, er könnte mich erschlagen.

Das hat er glücklicherweise nicht, denn sonst hätte Deutschland einen Politiker weniger. Schließlich bist du kürzlich zum Youtube-Kanzler gewählt worden.

Ja, das war eine Aktion von "Du hast die Macht.de" auf die mich eine Zuschauerin aufmerksam gemacht hat, weil ich ab und zu ja auch politische Sachen mache. Ich war erst mal skeptisch, aber dann kam mir doch noch eine Idee für  den 100 Sekunden Werbespot, mit dem man sich bewerben sollte. Ich hab ihn einfach mal eingereicht und er kam gut an.

"Du hast die Macht.de" möchte junge Menschen für Politik interessieren, und du sollst als Kanzler mit einem Youtube-Kanal dabei helfen. Hast du auch Minister die dich unterstützen?

Anzeige



Ja, das sind auch Youtuber. Wir haben uns kürzlich in Berlin getroffen und gemeinsam überlegt, wie wir den Kanal aufziehen und welche Themen wir bearbeiten.

Seit 2010 gibt es deinen Kanal dailyknoedel. Mit welcher Intention hast du damals angefangen?

Zum Teil war es Langeweile, aber ich wollte mir auch beweisen, dass ich das, was die anderen da machten, auch und vielleicht sogar besser kann. Als ich merkte, dass meine Sachen gut ankommen, war mein Ehrgeiz geweckt. Und plötzlich bekommt man sogar einen Preis dafür…

Du hast gut 11.000 Abonnenten, was ist denn der meistgesehene Film auf dailyknödel?


Das ist momentan eine Parodie auf DSDS Kids. Der wurde circa  45.000 Mal geschaut.

Wow. Verdient man denn in der Größenordnung auch schon an Werbeeinnahmen? Darfst du uns das verraten?


Ja, ich verdiene schon etwas, aber es ist nicht viel mehr als ich fürs Zeitungsaustragen bekommen habe. Youtube macht allerdings viel mehr Spaß!

So viel Spaß, dass du auch beruflich in die Richtung gehen möchtest?


Eigentlich würde ich schon gerne Richtung Journalismus gehen, aber ich weiß, dass dieser Bereich ziemlich überlaufen ist und es deswegen schwer werden könnte, dort Fuß zu fassen. So bin ich mir noch nicht sicher, ich könnte mir auch vorstellen Politikwissenschaften zu studieren.

Dailyknoedel…wie kamst du eigentlich auf diesen Namen?


Der Name kommt eigentlich von meinem Twitterprofil.  Ich dachte, twittern muss man ja täglich, dann nehme ich mal so einen coolen Anglizismus, wie "daily" und im Kontrast dazu ein schönes deutsches Wort. Und ich finde, Knödel ist ein wunderbares Wort. Wenn du die beiden Worte aneinander hängst, fragen sich die Leute immer sofort, was das bedeutet und schon hast du ihre Aufmerksamkeit.

Stimmt, hat geklappt. Ok, noch eine letzte Frage: Semmel- oder Kartoffelknödel?


Semmelknödel!

Vielen Dank, Herr Kanzler.


Ihr wollt mehr von dailyknoedel, alias Fabian? Dann schaut bei Youtube auf seinem Kanal Dailyknoedel vorbei.

Schlagworte:
 
InterviewYoutubeMedien

Unternehmen stellen sich vor

Mehr zum Thema