Home
25. Juli 2012  

Karriere im Tourismus mal anders

Hauptberuflich Fernweh?

Du träumst vom beruflichen Einstieg in den Tourismus, ob als Wellness-, Event- oder Kreuzfahrt-Experte? Wir haben uns umgeschaut und spannende Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten gefunden. Nicole Traut
Karriere im Tourismus

Man kann auf verschiedene Arten Karriere im Tourismus machen. © Anke Tillmann

Per Telefon schnell für einen Firmenkunden "business class" in die USA buchen, einer Familie das passende All-inclusive-Hotel empfehlen oder eine Schlemmerwoche mit den lokalen Spezialitätenrestaurants organisieren: Wer es traditionell mag, der kann mit einer dreijährigen Ausbildung zum Tourismuskaufmann oder dem Kaufmann für Tourismus und Freizeit hauptberuflich in die Urlaubswelt starten. Beide Tourismusexperten beraten Kunden über touristische Leistungen und Angebote. Der Kaufmann für Tourismus und Freizeit ist jedoch auch kompetent in der Planung und Umsetzung von Marketingaktionen zur Förderung des regionalen Tourismus. Er arbeitet eng mit Vereinen und anderen Partnern vor Ort zusammen. Beschäftigung findet ein Kaufmann für Tourismus und Freizeit in Tourismusbüros, Wellnesshotels und Kureinrichtungen.

Tourismuskaufleute arbeiten hauptsächlich in Reisebüros und bei Reiseveranstaltern. Beim Touristik-Unternehmen TUI starteten 2011 über 180 Auszubildende in ihre berufliche Zukunft, viele davon als Tourismuskaufleute mit den Schwerpunkten Reiseveranstaltung, -vermittlung oder Geschäftsreisen. Bettina Gläser-Krahn, Leiterin Ausbildung und Entwicklungsprogramme bei TUI Deutschland, erklärt: "Jugendliche, die im Tourismus erfolgreich sein möchten, sollten offen, flexibel, motiviert, serviceorientiert und teamfähig sein. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil, genauso wie Auslandserfahrung." Wer höher hinaus will, der kann mit dem Bachelor in seine akademische Ausbildung starten. Die Vielfalt reicht von "Gesundheits- und Tourismusmanagement" über "Tourism & Event Management" bis hin zu "Cruise Tourism Management". 

Anzeige



Ganz oben auf dem Studienplan im Tourismus-Studium stehen dann Fächer wie Englisch, Spanisch, BWL, Marketing und Tourismusrecht. Wer ein spezielles Tourismus-Studium bevorzugt, der kann an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf den Schwerpunkt "Medical and Health Tourism" oder an der Hochschule Heilbronn "Nachhaltigen Tourismus" oder "MICE Industrie" wählen. Zur Erklärung: Hinter MICE verbirgt sich die Arbeit im Bereich Kongress, Messe und Events. Für den Bachelor in "Gesundheits- und Tourismusmanagement" an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen lernen die Studierenden sogar die medizinischen Grundlagen der Humanbiologie, um später Arbeitgeber wie Rehakliniken, Wellnesshotels oder Krankenkassen von sich zu überzeugen. Ob mit oder ohne Spezialisierung, wichtig ist für alle zukünftigen Tourismusexperten die Fremdsprachenkompetenz. In den Studienplänen findet sich daher Business English genauso wie Französisch, Spanisch oder Chinesisch. Ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule oder ein Praktikum im Ausland sind innerhalb eines Tourismus-Studiums meist obligatorisch. Von Fernweh Geplagte können sich auch für den Bachelor "Cruise Tourism Management" an der Hochschule Bremerhaven entscheiden. In vier Jahren lernt man hier alles, um in der Tourismus- und Kreuzfahrtbranche durchzustarten. Wer eher technisch begabt ist und trotzdem gerne auf den Weltmeeren unterwegs sein möchte, kann bei AIDA Cruises ein Bachelor-Studium in Elektrotechnik, Nautik/Seeverkehr oder Schiffsbetriebstechnik beginnen. In die Luft geht es mit dem dualen Bachelor of Science in Aviation Management und der Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann von Lufthansa. Hinter dem Doppel-Programm verbergen sich ein Studium an der EBS Universität für Wirtschaft und
Recht in Oestrich-Winkel und eine kaufmännische Ausbildung, die vor der IHK Frankfurt abgeschlossen wird.

Link-Tipps
Cruise Tourism Management: www.ctm.hs-bremerhaven.de
Gesundheits- und Tourismusmanagement: www.hfwu.de
Management im Gesundheitstourismus: www.baltic-college.de
Tourism & Event Management: www.ism.de
Tourismusmanagement: www.hdu-deggendorf.de
Tourismusmanagement: www.hs-heilbronn.de
AIDA: www.european-cruise-academy.com
Lufthansa: www.be-lufthansa.com/jobs/studium/
TUI: www.tui-group.com/de/jobkarriere/einstieg/

Schlagworte:
 
TourismusTourismusmanagementinternational

Unternehmen stellen sich vor

Mehr zum Thema