Home
10. Juni 2016  
Anzeige

Hotelmanagement

Globale Ausbildung für eine grenzenlose Karriere

Mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten bietet die Reise- und Tourismusbranche spannende Karrieremöglichkeiten auf der ganzen Welt für international ausgebildete Hotelfachleute.
Les Roches International School of Hotel Management

© Les Roches International School of Hotel Management

Tourismus: Eine Branche im Wachstum

Gemäß der UNWTO, der Tourismusorganisation der Vereinten Nationen, reisten 2014 über eine Milliarde Menschen in ein anderes Land, so viele wie nie zuvor. Egal, ob es sich dabei um Geschaftsreisende oder Urlauber handelt, sie alle nehmen Reisedienstleistungen wie Transport, Beherbergung und Verpflegung in Anspruch.

Die zwei letzten Aspekte fallen unter die Domäne der Hospitality, oder Hotellerie und Gastronomie. Hier besteht Bedarf an neuen Talenten, denn bis 2025 werden weltweit 80 Millionen neue Jobs geschaffen. Dabei legen Rekrutierer der Luxushotellerie besonderen Wert darauf, dass Bewerber über internationale Erfahrung verfügen und sich geschickt zwischen verschiedenen Sprach- und Kulturkreisen bewegen.


Internationale Erfahrung während dem Studium

Mit ihrem Netzwerk an Lehrstandorten hat die Les Roches International School of Hotel Management, eine weltweit führende Hotelfachschule, einen entscheidenden Vorteil: Studierende haben die Möglichkeit, frei zwischen Campussen in der Schweiz, Spanien, den USA, China und Jordanien zu transferieren und schon während des Studiums wertvolle internationale Erfahrung sammeln.

Zudem bietet Les Roches einen Bachelor in Global Hospitality Management an, wobei sich eine ganze Studienklasse nahtlos zwischen den verschiedenen Standorten bewegt und gezielt auch kulturelle Unterschiede und lokale Gepflogenheiten kennen lernt.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.lesroches.edu

Schlagworte:
 
HotelmanagementSchweizTourismus

Unternehmen stellen sich vor

Mehr zum Thema