Home
08. Februar 2012  

123lehrerfeedback.de

Noten für Lehrer

Gleiches Recht für alle: Guter Unterricht kann nur geschehen, wenn es neben einer Schüler-Bewertung auch eine Lehrer-Bewertung gibt, finden die Macher eines neuen Web-Portals.

Spickmich hat es vorgemacht, jetzt können Schüler ihre Lehrer auch über die Seite 123lehrerfeedback.de bewerten. Allerdings nicht anonym, sondern, wie die Macher betonen: in einem "persönlichen, respektvollen und vertrauensvollen Dialog". Ziel sei es, die Bildung in Deutschland zielgerichtet zu verbessern. So findet das beispielsweise auch später im Berufsleben bei Unternehmen statt. 

Die Lehrer-Bewertung funktioniert so: Ein Lehrer, der sich von seinen Schülern ein Feedback für eine Einzelstunde oder eine ganze Unterrichtsreihe wünscht, schickt diesen online einen Standardfragebogen. Damit werden die Schüler nicht nur zu Notengebern, sondern auch in die Weiterentwicklung des Lehrplans mit einbezogen.

Sobald ein Lehrer genügend Feedback für seinen Unterricht gesammelt hat, kann er sich auch am bundesweiten Durchschnitt messen lassen.

Schlagworte:
 
LehrerFeedback

Unternehmen stellen sich vor

Mehr zum Thema