Home
21. Juli 2017  
Anzeige

Sprachen lernen

Mit diesen 5 Tipps lernst Du jede Sprache!

Viele Sprachen sprechen zu können bringt zahlreiche Vorteile. Ob um im Bewerbungsgespräch zu glänzen oder im Urlaub zu wissen, was man gerade bestellt hat – Fremdsprachen bringen Dich immer weiter! Du fragst dich, wie Du schnell eine neue Sprache lernen kannst, ohne zurück in die Schule zu müssen? Mit den folgenden Tipps bist Du gut versorgt:

1. Tandem-Partner: Die beste Methode um eine neue Sprache zu erlernen ist natürlich, und das ist kein Geheimnis, mit Muttersprachlern in der Sprache zu kommunizieren. Nun hast Du aber gerade keinen Muttersprachler parat- also was nun? Du benötigst einen Tandem-Partner. Im Internet gibt es zahlreiche Portale die Tandem-Partner miteinander verbinden und auch viele Universitäten bieten Tandem-Programme an. Hör Dich doch mal an Deiner Uni um! Dies ist nicht nur eine gute Gelegenheit um eine neue Sprache zu trainieren, sondern auch um neue Bekanntschaften aus aller Welt zu schließen.  

2. Sprachreise: Wenn Du gerne Leute aus aller Welt kennenlernst, solltest Du darüber nachdenken, ob nicht eine Sprachreise das Richtige für Dich wäre. So lernst Du Menschen aus aller Welt kennen, mit denen Du anschließend Kontakt halten und so die gelernte Sprache praktizieren kannst. Sprachreisen erlauben es Dir komplett in die Sprache und Kultur einzutauchen, denn Du bist rund um die Uhr von der Fremdsprache umgeben. Ein Anbieter für Sprachreisen ist zum Beispiel Sprachcaffe

3. Hör Podcasts: Während Du vielleicht schon probiert hast Serien oder Filme in deiner Wunschsprache zu schauen, kann dies neben dem gewünschten Lerneffekt oft auch Frustration wachrufen, wenn die Darsteller nuscheln, Redewendungen nutzen, die Du noch gar nicht kennen kannst oder viel zu schnell sprechen. Auf Kinderfilme hast Du aber auch keine Lust? Dann ist es gerade für Anfänger empfehlenswert erst mal einen Gang herunterzuschalten und mit Podcasts anzufangen. Diese sind meist langsamer gesprochen und einige Medien bieten die schriftliche Version des Gesprochenen ebenfalls auf ihren Webseiten an. BBC und Spotify bieten beispielsweise einige Podcasts zu unterschiedlichen Themen an.

4. Mach ein Auslandssemester! Es gibt zahlreiche Optionen für ein Auslandssemester. An der Uni ist das ERASMUS-Programm sehr beliebt, allerdings sind leider auch die Plätze limitiert. Wenn Du dich für ein englischsprachiges Auslandssemester interessierst, gibt es noch die Möglichkeit eines Academic Term Abroad. 12 Wochen lang wohnst Du in einer Metropole, wie London oder New York, besuchst einen Englischkurs und erlebst die englische Sprache hautnah. Und das Beste? Du musst nicht mal Student sein, sondern kannst dieses Auslandssemester auch vor oder nach Deinem Studium absolvieren. 

5. Stelle Deine Geräte um. Das Smartphone kann beim Sprachenlernen sehr behilflich sein. Es gibt viele nützliche Apps, die einen hierbei unterstützen. Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit Dir das Smartphone zu nutzen zu machen:  Wenn Du bereits eine gewisse Sicherheit in der Sprache erlangt hast, hilft es Dir die Spracheinstellungen Deiner Alltagsgeräte, wie Computer oder Smartphone, umzustellen. So wirst Du täglich mit der neuen Sprache konfrontiert und lernst einfache, technische Befehle dazu. Achtung: Stell Dein Gerät erst um, wenn Deine Sprachkenntnisse soweit sind, dass Du in der Lage wärst es jederzeit zurückzustellen!

Schlagworte:
 
SprachcaffeFremdsprachenSprachreisen

Mehr zum Thema