Home
28.08.2015  
Lehrstellenbörsen im Überblick

Ausbildungsplätze online finden

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Wir haben für dich Lehrstellenbörsen gecheckt. Unser Vergleich zeigt auf, welche Vor- und Nachteile Azubi-Stellenbörsen haben.

Zur Info: Um nicht ziellos herumsurfen zu müssen, haben wir nach Angeboten für einen der beliebtesten Ausbildungsberufe gesucht: dem Bankkaufmann.

Ausbildungsplatzsuche bei Aubi-plus

Aubi-plus bietet eine Stellenbörse speziell für Ausbildungsplätze. Die Suche nach dem Begriff Bankkaufmann ergibt 481 freie Stellen. Neben der dreijährigen Ausbildung zum Bankkaufmann werden auch Praktikumsstellen und duale Studiengänge gelistet. In der linken Menüleiste kann man die Ergebnisliste aber verfeinern und sich zum Beispiel nur die Ausbildungsangebote anzeigen lassen.
Unter den mehr als 18.000 verzeichneten Ausbildungsplätzen finden sich jede Menge kaufmännische Stellen. Neben der Stellenbörse bietet die Seite Infos rund um Ausbildung, Studium und Bewerbung. Eine Besonderheit des Portals ist der Bewerberservice: Du kannst dein Profil hinterlegen und schreiben, was du suchst. Passende Unternehmen werden automatisch informiert und kontaktieren dich, wenn sie Interesse an dir haben. Komfortabler geht es eigentlich kaum.

Vorteile: großes Angebot, detaillierte Suchmöglichkeiten, viele Infos rund um die Ausbildung, Bewerberservice

Nachteile: Es gibt zum Teil nur wenige Informationen über die ausgeschriebene Ausbildungsstelle.

www.aubi-plus.de

Anzeige

Duale Studiengänge finden bei AusbildungPlus

Das Portal AusbildungPlus hat sich auf duale Studiengänge spezialisiert: In einer Datenbank findest du rund 900 duale Studiengänge, für die 56.000 Ausbildungsplätze zu vergeben sind. Da ist auch für Bankkaufleute, die zusätzlich BWL studieren möchten, etwas dabei. Die Datenbank ist übersichtlich aufgebaut und liefert ohne unnötige Zwischenschritte die passenden Ergebnisse. Wer gezielt nach einem dualen Studienplatz sucht, ist auf dieser Seite also genau richtig. Nach "regulären" Ausbildungsplätzen sucht man allerdings vergeblich.

Jedoch liefert die Datenbank neben den dualen Studiengängen auch Infos über Zusatzqualifikationen, die man neben seiner Ausbildung erwerben und damit seine Karrierechancen verbessern kann. Ob "Business English" oder "Versicherungslehre für Bankkaufleute" – zusätzliche Qualifikationen zahlen sich meistens aus. Somit ist die Seite auch für Azubis, die kein duales Studium absolvieren möchten, zu empfehlen. Dazu gibt es nützliche Infos rund ums duale Studium, beispielsweise über Anbieter, Bewerbung und unterschiedliche Abschlüsse. Falls du noch Fragen hast, die dir die Seite nicht beantwortet, kannst du diese im Forum stellen, das Team von AusbildungPlus hat garantiert eine Antwort. News, Erfahrungsberichte und ein Veranstaltungskalender runden das Angebot ab.

Vorteile: Hier findest du Angebote, die normale Stellenbörsen nicht bieten. Die Datenbank ist nutzerfreundlich, die Infos übersichtlich

Nachteile: bietet nur duale Studienplätze und Zusatzqualifikationen, ist insofern eingeschränkter als die anderen Stellenbörsen

www.ausbildungplus.de

Ausbildungsplätze bei Azubister

Azubister ist keine klassische Lehrstellenbörse mit Datenbank, sondern die freien Ausbildungsplätze – gut 451 sind es momentan – werden einfach aufgelistet. Für den Suchbegriff Bankkaufmann gibt es bundesweit nur 7 Ergebnisse. Egal nach welchem Ausbildungsplatz man sucht, am besten gibt man ein gängiges Stichwort ein, denn je mehr Suchwörter man verwendet desto geringer ist die Trefferanzahl. Auf Wunsch lassen sich die Suchergebnisse noch einmal eingrenzen. Entweder nach Branche, Ausbildungsweg (duale Ausbildung, schulische Ausbildung, duales Studium) oder nach Schulabschluss. Praktisch ist, dass man sich umfassend über die Inhalte der Ausbildungsberufe informieren kann. Zudem kann man sich durch Interviews mit Bankkaufleuten und Azubis hautnah über seinen Traumjob informieren. Das Portal umfasst außerdem ein aktuelles Blog. Fazit: Eher ein Portal zum Stöbern als eine Lehrstellenbörse zur schnellen Suche.

Vorteile: Als Azubister-Mitglied kannst du dein Profil hinterlegen und dir personalisierte Angebote zuschicken lassen. Es gibt jede Menge Azubi-Interviews.

Nachteile: keine gezielte Datenbanksuche möglich, im Vergleich zu anderen Anbietern nur wenige Angebote

www.azubister.net

Gemeinsame Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern (IHK)

Mit der zentralen Lehrstellenbörse der IHKs können Bewerber bundesweit nach Ausbildungsplätzen suchen. Derzeit sind rund 43.000 freie Ausbildungsplätze in der überregionalen Börse vertreten. Wer sich für einen bestimmten Beruf interessiert und dabei auch nicht vor einem Umzug zurückschreckt, hat mit der deutschlandweiten Suche so gute Chancen, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden. Registrierte Nutzer werden täglich über neue Ausbildungsplätze benachrichtigt. Darüber hinaus bietet die Lehrstellenbörse jede Menge nützliche Informationen – zum Beispiel Steckbriefe zu rund 270 Berufen. Die Lehrstellenbörse gibt es praktischerweise auch als kostenlose App, die passende Lehrstellenangebote direkt aufs Smartphone sendet.

Vorteile: Regionale und überregionale Suche möglich, vielfältige Suchoptionen, Merkliste für interessante Angebote, tägliche Benachrichtigung über neue Ausbildungsangebote, als kostenlose App erhältlich

Nachteile: Die Steckbriefe zu den Ausbildungsberufen könnten ausführlicher sein.

http://www.ihk-lehrstellenboerse.de

Anzeige

Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit

Mehr als 275.000 Lehrstellen hat die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit gelistet – und ist damit wohl die größte Fundgrube für künftige Azubis. Man kann gezielt nach Ausbildungsplätzen filtern und sollte auch regionale Einschränkungen vornehmen: Denn sucht man ohne weiteren Filter nach dem Stichwort "Bankkaufmann", werden nur die ersten 200 Treffer angezeigt. Tatsächlich sind es jedoch weit mehr – allein für Köln verzeichnet die Datenbank fast 100 Lehrstellen. Registrierte Nutzer können sogar noch mehr als nur gezielt suchen: Bewerber haben die Möglichkeit, ihren Lebenslauf sowie ein Profil zu hinterlegen und ein Stellengesuch aufzugeben. So hast du die Chance, von Unternehmen gefunden und angeschrieben zu werden, falls du zum Ausbildungsplatz passt. Ein weiterer Service ist die Benachrichtigung per E-Mail, wenn neue Angebote reingekommen sind. Ist etwas Passendes dabei, kannst du mit Hilfe des Bewerbungsmappen-Assistenten deine Unterlagen erstellen und direkt versenden oder aber als Vorlage speichern. Für den Lebenslauf mag das hilfreich sein, das Anschreiben jedoch solltest du immer individuell verfassen, Textbausteine sind hier nicht angesagt. Weitergehende Infos zu Berufsfeldern gibt es hier nicht, dafür hat die Arbeitsagentur mit www.planet-beruf.de eine eigene Seite für künftige Azubis ins Leben gerufen.

Vorteile: sehr umfangreiche Datenbank, nutzerfreundlich, registrierte Nutzer können Profil hinterlegen

Nachteile: die Ergebnisliste macht nach 200 Treffern Schluss, man muss also schon recht gezielt suchen, damit alle passenden Stellen angezeigt werden.

http://jobboerse.arbeitsagentur.de

Ausbildungsplatz auf Ausbildung.de finden

Ausbildung.de ist ein klassisches Lehrstellenportal, das du nach einem Ausbildungsplatz durchforsten kannst. Wenn du noch kein konkretes Berufsziel hast, ermöglicht dir die Suchfunktion, erst einmal nach Städten, Branchen und Unternehmen zu filtern. So kannst du dir anschauen, welche Ausbildungen es in deiner Nähe gibt und was dein Traumarbeitgeber dir für Möglichkeiten bietet. Darüber hinaus kann dir der schnelle Berufscheck helfen, den geeigneten Ausbildungsberuf für dich zu finden.

Bei der Suche nach der Ausbildung zum Bankkaufmann erscheinen 750 Treffer deutschlandweit. Das Ranking zeigt dir die großen Arbeitgeber mit den meisten freien Stellen ganz oben an. Wenn du willst, kannst du dir auch duale Studienangebote darstellen lassen. Die Website bietet auch über die Suche hinaus Zusatzinfos zu Themen wie Bewerbung, Wohnen und Gehalt. Der Ausbildung.de-Blog widmet sich ganz deinen Alltagssorgen als Azubi: Wie gehe ich mit schwierigen Kollegen im Büro um? Oder wie spreche ich am besten den ersten Urlaub an? Außerdem gibt es zu vielen klassischen Ausbildungsberufen ein umfangreiches Portrait, das auch Bewertungen von anderen Azubis enthält. So erhältst du ein authentisches Bild von den angebotenen Unternehmen. Als eingeloggter Nutzer kannst du dir interessante Stellen vormerken und dir neue Anzeigen in deinem Interessenfeld per E-Mail zuschicken lassen. Ein Profil oder Stellengesuch kannst du nicht anlegen.

Vorteile: Viele Informationen, authentische Bewertung von anderen Azubis

Nachteile: Die Partnerunternehmen tauchen immer ganz oben auf, für mehr Vielfalt musst du runterscrollen. 

www.ausbildung.de