Merken

Gehalt als Verwaltungsfachangestellte/r

2 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.550 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Lohn-Check: So viel bekommt man als Verwaltungsfachangestellte/-r

Eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder zur Verwaltungsfachangestellten bietet dir prima Entwicklungsmöglichkeiten. Und um deine Entscheidung zu vereinfachen, haben wir mal recherchiert, welches Einkommen du bekommst. Im Normalfall fängt man im ersten Ausbildungsjahr mit rund 950 Euro an und verbessert sich in der Folge um 11 Prozent auf 1.050 Euro. Also ganz bestimmt noch kein irres Gehalt, aber verglichen mit anderen Wahlberufen sind das super Konditionen. Denn genau gesagt erhalten gut 70 Prozent aller Azubis in Deutschland teils deutlich weniger Geld. Wir finden: Fürs Erste klingt das doch schon mal ganz ordentlich.

950 Euro1000 Euro1050 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Relevant sind aber auch noch ganz andere Bedingungen: etwa der Ort, an dem du arbeiten wirst. Ansprechen wollen wir das deshalb, weil du bei einer Lehre zum Verwaltungsfachangestellten oder zur Verwaltungsfachangestellten gebietsweise mit erheblichen Einkommensunterschieden rechnen solltest. Ein kurzer Überblick: Das beste Gehalt bekäme man in diesem Berufsfeld momentan in Bayern. Hier liegt das Einkommensniveau bei ungefähr 1.045 Euro pro Monat. Verglichen mit Mecklenburg-Vorpommern, dem auf Rang 16 gelegenen Bundesland, wäre dies ein Plus von gut und gerne 105 Euro.

Abschluss erfolgreich: Jetzt kann es richtig losgehen!

Nach der Lehre macht es einfach Sinn, einige Jahre Berufspraxis zu sammeln. Und dabei verständlicherweise gutes Geld zu verdienen. Solltest du in dieser Phase nicht nach tariflichen Vorschriften bezahlt werden, müsstest du dein Einkommen jedoch verhandeln - da sollte man dann wissen, was der Markt hergibt. Daher verrät dir der nachfolgende Zahlenvergleich, was du so ungefähr verlangen kannst. Zum Start in den Beruf als Verwaltungsfachangestellte oder Verwaltungsfachangestellter wären momentan ungefähr 2.550 Euro pro Monat üblich - und damit ganz klar mehr als während deiner Ausbildung. Mit steigender beruflicher Erfahrung folgen dann die weiteren Gehaltsstufen praktisch von alleine. So sind mit ein wenig Geduld 3.850 Euro möglich. Im weiteren Verlauf kann dein Lohn auf bis zu 4.000 Euro monatlich ansteigen.

Auf die Dauer entscheiden über das Lohnniveau nicht nur Arbeitserfahrung und Schlüsselqualifikationen, sondern auch der Wohnort. Aktuell liegt das durchschnittliche Gehalt in diesem beruflichen Feld, so viel vorab, bei deutschlandweit 3.650 Euro pro Monat. Nun der Vergleich: Während man im Westen ungefähr 3.700 Euro pro Monat bekommt, sind es in Ostdeutschland 3.600 Euro. Das ist ein Minus von 3 Prozent. So richtig interessant sind die Ergebnisse jedoch erst auf Länderebene. Hier ist es so, dass man in Hamburg am meisten bekommt. Mit durchschnittlich 3.850 Euro pro Monat. Am ungünstigsten ist die momentane Situation hingegen mit 3.500 Euro in Sachsen-Anhalt. Macht über das gesamte Jahr gesehen einen Fehlbetrag von ungefähr 4.200 Euro. Auch solche Einflüsse sollte man kennen, sofern man diese berufliche Richtung einschlagen möchte.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.