Merken

Gehalt als Tierpfleger/in

Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 1.600 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Deine Gehaltsaussichten als Tierpfleger/-in

Du strebst parallel zu prima Karrierechancen eine ganz ordentliche Vergütung an? Dann sollte eine Ausbildung zum Tierpfleger oder zur Tierpflegerin genau der richtige Plan für dich sein. Das Azubi-Gehalt liegt zum Start bei ungefähr 950 Euro monatlich. Wobei hinzukommt, dass du in der Folgezeit mit einer schrittweisen Steigerung rechnen kannst, auf bis zu 1.075 Euro. Fürs Erste also kein schlechter Betrag und bestimmt ausreichend für ein paar coole Sachen auf deinem Wunschzettel. Überdies beträgt die Dauer der Lehre im Normalfall drei Jahre. In diesem Zeitraum erwartet dich ein monatliches Gehalt von durchschnittlich 1.025 Euro. Mit diesem Einkommen zählt die Lehre zum Tierpfleger oder zur Tierpflegerin beim Gehalt zu den obersten 20 Prozent aller Ausbildungen, die momentan angeboten werden. Das jedenfalls sagen aktuelle Zahlen.

950 Euro 1025 Euro 1075 Euro Gehalt zum Ausbildungsbeginn Durchschnittliches Gehalt Gehalt zum Ausbildungsende © Einstieg GmbH

Ost-West-Vergleich: Hierbei offenbart sich bei einer Ausbildung zum Tierpfleger oder zur Tierpflegerin ein Lohngefälle von etwa 5 Prozent. Und zwar zum Vorteil des Westens, wo man als Tierpfleger oder Tierpflegerin momentan 1.050 Euro im Monat verdient. In den östlichen Ländern gibt es dagegen 1.000 Euro. Noch aussagekräftiger ist das Bild, wenn man einzelne Bundesländer untersucht. Auf Platz eins in der Ländertabelle befindet sich momentan Nordrhein-Westfalen mit einem Gehaltsdurchschnitt von 1.070 Euro im Monat, gefolgt von Rheinland-Pfalz mit 1.060 Euro. Rang 16 belegt dagegen Thüringen mit einem Lohnlevel von 970 Euro. Das entspricht einer Differenz von schätzungsweise 9 Prozent zum Bestwert.

Tierpfleger oder Tierpflegerin: die regionalen Unterschiede beim Gehaltsniveau

Für den Zeitraum nach deinem erfolgreichen Abschluss spekulierst du auf Anschaffungen wie beispielsweise ein Auto oder neue Möbel? Dann dürfte speziell die nachfolgende Auswertung interessant für dich sein. Denn sie verrät dir, was du als Tierpfleger oder Tierpflegerin so an Gehalt bekommst. Fürs Erste sind nach deiner von Erfolg gekrönten Bewerbung oder Übernahme durch deinen Ausbilder 1.600 Euro im Monat möglich. Das jedenfalls sagen aktuelle Zahlen. Alle folgenden Schritte sind dann stark von deiner Leistungsbereitschaft und wachsender Arbeitserfahrung abhängig. Laut neuester Daten sollten es langfristig aber mindestens 2.500 Euro im Monat sein.

Berücksichtigen solltest du bei der zukünftigen Jobsuche als Tierpfleger oder Tierpflegerin, dass die Lohnniveaus in diesem und anderen Berufsfeldern je nach Standort deutliche Unterschiede zeigen. Das dürfte auch noch eine Weile so bleiben, wobei die folgenden Zahlen diesen Aspekt beleuchten sollen. Hier die Ergebnisse: Bundesweit Platz eins belegt momentan Berlin, wo durchschnittliche Gehälter von 3.150 Euro im Monat üblich sind. Im Gegensatz dazu gibt es in Brandenburg und Sachsen am wenigsten Geld. Dort stehen nämlich nur 1.950 Euro bzw. 1.900 Euro zu Buche. Die übrigen Daten können unserer interaktiven Darstellung entnommen werden. Aus diesem Grund gilt: In finanzieller Hinsicht ist es nicht ganz unwichtig, für welchen Wohnort du dich später einmal entscheiden wirst.

Your browser does not support SVG

---------------
Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.
---------------