Merken

Gehalt als Maurer/in

Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 1.950 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Deine Ausbildungsvergütung als Maurer/-in

Eine duale Ausbildung zum Maurer oder zur Maurerin ermöglicht dir zwei Dinge: spannende Arbeitserfahrungen und eine wirklich passable Vergütung. Durchschnittlich stehen dir während der dreijährigen Lehre pro Monat 1.150 Euro zu. Ist logischerweise noch nicht der Traum von einem Gehalt, aber verglichen mit anderen Werdegängen sind das ausgezeichnete Konditionen. Denn immerhin 70 Prozent der übrigen Azubis in Deutschland verdienen weniger Geld. Das Ausbildungsgehalt liegt anfänglich übrigens bei rund 850 Euro im Monat. Wobei hinzukommt, dass du zum Abschluss hin mit einem automatischen Anstieg rechnen kannst, auf bis zu 1.450 Euro.

850 Euro1150 Euro1450 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Schauen wir als nächstes auf den Ort, an dem du nach deiner Bewerbung arbeiten wirst. Weshalb wir das thematisieren? Ganz einfach, weil es geldmäßig alles andere als egal ist, wo man als Azubi zum Maurer oder zur Maurerin landet. Ein kleiner Überblick: Das meiste Geld bekäme man in dieser Berufsgruppe momentan in Niedersachsen. Hier rangiert das Einkommenslevel bei knapp 1.260 Euro im Monat. Verglichen mit Brandenburg, dem letztplatzierten Bundesland, ist dies ein Vorteil von immerhin 250 Euro.

  • Platz 1: Niedersachsen - 1.260 Euro
  • Platz 2: Bayern - 1.245 Euro
  • Platz 3: Baden-Württemberg - 1.240 Euro
  • Platz 4: Schleswig-Holstein - 1.160 Euro
  • Platz 5: Rheinland-Pfalz - 1.150 Euro
  • Platz 6: Hessen - 1.145 Euro
  • Platz 7: Berlin - 1.140 Euro
  • Platz 8: Nordrhein-Westfalen - 1.140 Euro
  • Platz 9: Sachsen - 1.015 Euro
  • Platz 10: Brandenburg - 1.010 Euro

Nach dem Abschluss: So geht es in puncto Gehalt weiter

Keine Frage, die Ausbildungszeit kann ordentlich Kraft kosten. Umso besser ist, dass sich dein Ehrgeiz hinterher auch geldmäßig bezahlt macht. Denn schließlich verfügst du dank deines Abschlusses über die Kenntnisse und Erfahrungen, die es für einen angemessenen Monatslohn braucht. Konkret gesagt: Als Maurer oder Maurerin erwarten dich zunächst knapp 1.950 Euro im Monat, was immerhin 129 Prozent über dem Gehaltsniveau deiner ersten Ausbildungsmonate liegt. In den folgenden Berufsjahren kannst du dann mit zusätzlichen Schulungsmaßnahmen sehr gezielt an deinen Gehaltsaussichten arbeiten. Im Laufe der Jahre solltest du so bei rund 3.100 Euro im Monat liegen. Schließlich will man sich nicht unter Wert verkaufen.

Interessanterweise können die Gehaltsniveaus für dich als Maurer oder Maurerin je nach Standort deutliche Schwankungen haben. Das ist leider immer noch so, wobei die folgenden Zahlen Licht in diese Angelegenheit bringen. Im Ergebnis: Deutschlandweit Platz eins belegt momentan Hamburg, wo durchschnittliche Gehälter von 3.250 Euro im Monat üblich sind. Am unteren Ende der Tabelle rangieren hingegen die Länder Brandenburg und auf Platz 16 Sachsen. Als Maurer oder Maurerin kommt man hier normalerweise nur auf 2.300 Euro im Monat. Verglichen mit Hamburg schon eine ordentliche Differenz. Damit bleibt festzuhalten: Gehaltsmäßig ist es beileibe nicht unwichtig, wohin es dich später mal ziehen wird.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.