Merken

Gehalt als Konstruktionsmechaniker/in

2 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 42 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.100 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Gehaltsvergleich: Das verdienst du als Konstruktionsmechaniker/-in

Du fragst dich, welche Verdienstmöglichkeiten für dich bei einer dualen Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker oder zur Konstruktionsmechanikerin existieren? Dann Achtung, wir haben hier die wichtigsten Infos für dich. Momentan stünde dir im Verlauf der dreieinhalbjährigen Lehre im Durchschnitt ein Monatsgehalt von 1.100 Euro zur Verfügung. Also ein Sümmchen, das dir durchaus finanziellen Spielraum ermöglicht. Zudem gilt: In dieser Lehre wird ordentlich mehr verdient als in vielen anderen Berufsrichtungen. Genau genommen zählst du beim Thema Gehalt zu den führenden 20 Prozent aller Azubis in Deutschland, wenn du Konstruktionsmechaniker oder Konstruktionsmechanikerin werden möchtest.

1025 Euro1100 Euro1200 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Blicken wir als nächstes auf den Ort, an dem du zukünftig arbeiten wirst. Weshalb wir das zum Thema machen? Vor allem, weil es finanziell eine große Rolle spielen kann, wo man bei einer dualen Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker oder zur Konstruktionsmechanikerin angestellt ist. Ein kleiner Überblick: Das meiste Geld erhielte man in diesem Beruf aktuell in Baden-Württemberg. Hier liegt das Einkommensniveau bei knapp 1.310 Euro pro Monat. Verglichen mit Sachsen-Anhalt, dem Schlusslicht, wäre dies ein Vorteil von gut und gerne 335 Euro.

  • Platz 1: Baden-Württemberg - 1.310 Euro
  • Platz 2: Sachsen - 1.180 Euro
  • Platz 3: Bayern - 1.170 Euro
  • Platz 4: Nordrhein-Westfalen - 1.150 Euro
  • Platz 5: Rheinland-Pfalz - 1.120 Euro
  • Platz 6: Niedersachsen - 1.090 Euro
  • Platz 7: Hessen - 1.080 Euro
  • Platz 8: Thüringen - 1.065 Euro
  • Platz 9: Schleswig-Holstein - 1.050 Euro
  • Platz 10: Brandenburg - 1.025 Euro
  • Platz 11: Mecklenburg-Vorpommern - 995 Euro
  • Platz 12: Sachsen-Anhalt - 975 Euro

Erheblich mehr Geld: dein beruflicher Einstieg als Konstruktionsmechaniker oder Konstruktionsmechanikerin

Wenn man die duale Ausbildung endlich gemeistert hat, will man logischerweise auf einem angemessenen Einkommenslevel fortfahren. Falls dabei dein Gehaltsumfang nicht bereits festgelegt ist, musst du dein Einkommen allerdings selbst aushandeln - keine ganz einfache Situation. Deswegen zeigt dir der nun folgende Datenvergleich, was du ungefähr verlangen könntest. Das Ergebnis: Zum Berufsstart würdest du momentan als Konstruktionsmechaniker oder Konstruktionsmechanikerin durchschnittlich 2.100 Euro bekommen. Also im Monat knapp 75 Prozent mehr als kurz vor Ende deiner Lehre. Je nach Leistung sind dann mit etwas Berufspraxis nochmals schöne Lohnsteigerungen erreichbar. Erst mal hoch auf 3.150 Euro pro Monat, im weiteren Berufsleben können es dann sogar 3.300 Euro werden.

Spannend ist natürlich, wohin man später einmal ziehen wird. Stundenlange Fahrten zur Arbeit machen jedenfalls keinen Spaß. Dazu passt, dass man als Konstruktionsmechaniker oder Konstruktionsmechanikerin gebietsweise von deutlichen Einkommensunterschieden ausgehen kann. In Baden-Württemberg beispielsweise könnte man sich aktuell mit knapp 3.500 Euro im Monat auf das deutschlandweit beste Durchschnittsgehalt freuen. Rang 16 geht dagegen an Sachsen-Anhalt, wo es nur 2.300 Euro gibt - also 1.200 Euro weniger. Auf dem Sparkonto macht sich das natürlich vor allem im Laufe der Jahre bemerkbar.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.