Merken

Gehalt Duales Studium Mathematik

3 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 42 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.850 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium

Mit diesem Lohnniveau kannst du als Mathematiker/-in (Duales Studium) rechnen

Du möchtest Mathematiker oder Mathematikerin werden? Aktuell stünde dir während des dreieinhalbjährigen Studiums im Durchschnitt ein Monatsgehalt von 1.100 Euro zu - bestimmt nicht der schlechteste Einstieg ins Geldverdienen und absolut ausreichend für ein paar coole Sachen auf deinem Wunschzettel. Dein Verdienst ist allerdings nicht immer identisch, sondern steigert sich im Laufe der Zeit. Landen am Anfang des dualen Studiums noch rund 1.000 Euro auf deinem Konto, erhältst du den Höchstwert von 1.200 Euro erst im letzten Lehrjahr. Verglichen mit anderen Fächern kommt man damit sehr gut weg. Oder konkret: 80 Prozent aller übrigen dualen Studenten in Deutschland verdienen weniger Geld.

1000 Euro1100 Euro1200 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Mathematiker oder Mathematikerin: landesspezifische Gehaltsunterschiede

Nach der durchaus anstrengenden Phase deines dualen Studiums gilt völlig zu Recht: Zum Start in den Beruf soll es auch beim Gehalt merklich aufwärts gehen. Das kommt dann exakt auf dich zu: Als Mathematiker oder Mathematikerin erwarten dich zu Beginn etwa 2.850 Euro im Monat, was immerhin 185 Prozent über dem Einkommen deiner ersten Studienmonate liegt. Später kannst du dann mit geeigneten Fortbildungen ganz gezielt an deiner finanziellen Perspektive arbeiten. Im Laufe der Jahre solltest du so bei rund 4.500 Euro im Monat liegen. Schließlich möchte man wissen, was einen erwartet.

In jungen Jahren ist ja in der Regel noch völlig offen, wo es einen später mal hin verschlägt. Deshalb ist natürlich total wichtig, welche Einkommensunterschiede sich nach deinem erfolgreichen Abschluss ergeben - gerade regional. Aktuell jedenfalls wäre man als Mathematiker oder Mathematikerin in Rheinland-Pfalz im Vorteil. Dort liegt das Durchschnittsgehalt bei 4.600 Euro im Monat, gefolgt von Hessen mit rund 4.550 Euro. Um einiges schlechter ist die Situation hingegen in Mecklenburg-Vorpommern, wo das Gehaltsniveau derzeit bei 2.950 Euro im Monat rangiert. Folglich beträgt die Lohnkluft zwischen Höchst- und Tiefstwert deutschlandweit jährlich 19.800 Euro.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.