Merken

Gehalt als Baugeräteführer/in

Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.050 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Gehälter im Vergleich: Das bekommst du als Baugeräteführer/-in

Du wüsstest gerne, welche Verdienstmöglichkeiten für dich als Auszubildender zum Baugeräteführer oder zur Baugeräteführerin bestehen? Dann wird ganz bestimmt spannend für dich sein, was wir recherchiert haben. Aktuell stünde dir im Verlauf der dreijährigen Lehre im Durchschnitt ein Monatsgehalt von 925 Euro zur Verfügung. Also ein Betrag, der dir ein Stück weit finanzielle Unabhängigkeit von daheim ermöglicht. Außerdem gilt: In dieser Lehre wird deutlich mehr verdient als in vielen anderen Berufszweigen. Denn genau genommen gehörst du beim Thema Gehalt zu den führenden 40 Prozent aller Azubis in Deutschland, wenn du Baugeräteführer oder Baugeräteführerin werden willst.

825 Euro925 Euro1025 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Beispiel Ost und West: Hier wird deutlich, dass es bei einer dualen Ausbildung zum Baugeräteführer oder zur Baugeräteführerin einen Lohnunterschied von knapp 1 Prozent gibt. Und zwar zugunsten des Westens, wo man als Baugeräteführer oder Baugeräteführerin momentan 970 Euro pro Monat erhält. In Ostdeutschland sind es 880 Euro. Noch weitaus spannender wird das Ergebnis, wenn man einzelne Regionen getrennt untersucht. Auf Platz eins in der Ländertabelle liegt momentan Baden-Württemberg mit einem Einkommensdurchschnitt von 1.070 Euro pro Monat, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 890 Euro. Dagegen sieht es in Brandenburg etwas weniger gut aus. Das Bundesland rangiert auf dem letzten Platz und bietet ein Lohnniveau von 860 Euro. Verglichen mit Baden-Württemberg ein Minus von 20 Prozent.

Spürbar mehr Kohle: dein Start in den Beruf als Baugeräteführer oder Baugeräteführerin

Als Beleg, dass sich deine Mühe lohnt, erreichst du nach deinem Abschluss ein erheblich höheres Gehaltslevel. Was auf dich als Baugeräteführer oder Baugeräteführerin konkret zukommt? Auf Berufsanfänger wartet im Durchschnitt ein Gehalt von knapp 2.050 Euro - sind also pro Monat um die 100 Prozent mehr als gegen Ende deiner Lehre. Außerdem machen die neuesten Analysen deutlich, dass für dich nach einigen Jahren praktischer Erfahrung sogar 3.100 Euro erreichbar sind. Als Basis ist das doch schon mal ganz ordentlich. Langfristig ist in diesem Berufszweig allerdings bei etwa 3.250 Euro Schluss.

Interessant ist in jedem Fall noch die Frage, wie die Gehaltsniveaus standortbezogen ausschauen. Auch dazu gibt es glücklicherweise aktuelle Zahlen, denn bekannterweise können die Abweichungen ordentlich sein. Beim Ländervergleich zeigt sich, dass die Tabellenführung an Bremen geht. Hier wären für dich aktuell als Baugeräteführer oder Baugeräteführerin 4.200 Euro pro Monat möglich, also knapp 50.400 Euro im Jahr. Am Schluss der Reihenfolge findet sich dagegen Sachsen, da dort nur 2.350 Euro pro Monat drin sind. Das sind dann ungefähr 44 Prozent weniger als in Bremen. Blöd, aber leider die Realität.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.