Merken

Ausbildung als Wirtschaftsassistent/in im Bereich Fremdsprachen

Dauer: 30 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.250 Euro
Ausbildungstyp: Schulische Ausbildung

Das machst du in der Ausbildung

  • Du bist für die Kommunikation mit ausländischen Institutionen und Geschäftspartnern verantwortlich.
  • Du bearbeitest Korrespondenz, übernimmst die Aufgaben eines Dolmetschers oder übersetzt geschäftliche Unterlagen.
  • Du arbeitest in den Bereichen Absatz, Vertrieb und Marketing.
  • Du beherrschst mindestens zwei Fremdsprachen und kannst diese einwandfrei zur Kommunikation nutzen.
  • Du erstellst verschiedene Dokumente wie Geschäftsbriefe, Rechnungen oder Lieferscheine.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Schulische Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
Ungefähr 2.250 Euro
Vergütung
In der Regel keine Vergütung
Ausbildungsdauer
30 Monate

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Was macht ein Wirtschaftsassistent im Bereich Fremdsprachen überhaupt?
Als Wirtschaftsassistent im Bereich Fremdsprachen bist du für die Kommunikation mit ausländischen Institutionen und Geschäftspartnern verantwortlich. In den Bereichen Absatz, Vertrieb und Marketing bearbeitest du Korrespondenz, übernimmst die Aufgaben eines Dolmetschers oder übersetzt geschäftliche Unterlagen. Zu diesem Zweck beherrschst du mindestens zwei Fremdsprachen und kannst diese einwandfrei zur Kommunikation nutzen. Du erstellst verschiedene Dokumente wie Geschäftsbriefe, Rechnungen oder Lieferscheine.

Deine Arbeitszeit verbringst du vor allem in Büros, auf Messen und in Besprechungsräumen. Eine Beschäftigung findest du bei Handels-, Produktions- oder Dienstleistungsunternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche oder bei internationalen Interessensvertretungen und Organisationen.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Wirtschaftsassistent im Bereich Fremdsprachen arbeiten zu können, ist die drei- bis vierjährige schulische Ausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung an einer Berufsfachschule (BFS) stattfindet. Dort wirst du in allgemeinbildenden Fächern wie Wirtschafts- und Sozialkunde oder Deutsch unterrichtet. Außerdem beschäftigst du dich im theoretischen und praktischen Unterricht zum Beispiel mit folgenden Themengebieten: Englisch in Form von Korrespondenz, Übersetzung und Konversation; eine zweite Fremdsprache wie Französisch, Russisch oder Spanisch; berufliche Kommunikation; Betriebs- und Volkswirtschaftslehre; Textverabeitung und Präsentation von Texten und Grafiken in verschiedenen Sprachen; Grundkenntnisse von Vorschriften und wirtschaftlichen Besonderheiten im Ausland.
Ein wichtiger Teil deiner Ausbildung zur Wirtschaftsassistentin im Bereich Fremdsprachen sind Praktika, in denen du theoretische Inhalte umsetzt und anwendest. Als angehender Wirtschaftsassistent im Bereich Fremdsprachen absolvierst du beispielsweise Praktika in Wirtschaftsunternehmen, in denen du den Ablauf und die Organisation des Betriebs kennenlernst.

Am Ende deiner Ausbildung zum Wirtschaftsassistenten im Bereich Fremdsprachen führt ein bestellter Prüfungsausschuss eine Abschlussprüfung durch. Du wirst schriftlich beispielsweise in den Fächern BWL, Englisch und Bürowirtschaft geprüft. In einem praktischen Teil wird dein Wissen unter anderem in Bürokommunikation oder Textverarbeitung getestet. Gegebenenfalls findet auch eine mündliche Prüfung statt, beispielsweise in beruflichen und berufsübergreifenden Lernbereichen.

Wie hoch ist das Gehalt?

Du möchtest wissen, welches Gehalt dich während der Ausbildung im Durchschnitt erwartet? Auf unserer Seite rund ums Gehalt findest du alle wichtigen Informationen. Außerdem zeigen wir dir, mit welchem Gehalt du nach der Ausbildung rechnen kannst und welche regionalen Unterschiede möglich sind.

Was musst du mitbringen?

Die Berufsschule entscheidet, welche Bewerber zur Ausbildung zugelassen werden. Laut Bundesagentur für Arbeit wird normalerweise ein mittlerer Abschluss vorausgesetzt.

In der Ausbildung zum Wirtschaftsassistenten im Bereich Fremdsprachen lernst du beratende, verwaltende und kaufmännische Tätigkeiten kennen. In diesem Beruf wirst du professionelle Kommunikation in drei Fremdsprachen erlernen. Wenn du neben einer guten Beherrschung der deutschen Sprache bereits über Kenntnisse in Fremdsprachen verfügst, ist das eine gute Grundlage für deine Ausbildung. Es ist von Vorteil, wenn du dich mit wirtschaftlichen Abläufen wie Einkauf und Verkauf auskennst. Außerdem setzt du deine Mathekenntnisse bei der Abwicklung des Rechnungswesens ein. Wichtig ist, dass du dich angemessen auf die Kultur- und Sprachkreise deiner Kunden oder Geschäftspartner einstellen kannst. Wenn du über eine sorgfältige, selbstständige und flexible Arbeitsweise verfügst, wirst du in diesem Job gut zurechtkommen.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, hast du als Wirtschaftsassistent im Bereich Fremdsprachen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Betriebswirtschaft, Wirtschaftssprachen oder Dolmetschen und Übersetzen fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Fremdsprachenkaufmann oder Fremdsprachenkorrespondent ab, um beruflich voranzukommen.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Wirtschaftssprachen oder Internationale Betriebswirtschaft.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Deutsch

Kontaktfreude

Fit in Englisch

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen