Veranstaltungskaufmann/-frau

Info 1 Stellenangebot
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.600 und 1.800 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du erstellst Konzepte, Ablauf- und Regiepläne für Events.
  • Du kalkulierst und überwachst Kosten und führst Bestellungen durch.
  • Du akquirierst Kunden, stehst in stetigem Kontakt mit ihnen und orientierst dich an ihren Ansprüchen.
  • Du koordinierst Projektaufgaben und die Arbeit aller Beteiligten.
  • Du wirst Angebote einholen und Ausschreibungen vorbereiten.
  • Du weißt genau, wie man die Veranstaltung durch verschiedene Werbemittel bewirbt.
  • Kaufmännische Aufgaben wirst du aus dem Büro erledigen, Veranstaltungen direkt vor Ort betreuen.
  • Nach der Veranstaltung müssen Endabrechnungen erstellt und der Erfolg der Veranstaltung beurteilt werden.
  • Du lernst, welche Vorschriften und Gesetze z.B. hinsichtlich Versicherungs- und Haftungsrecht zu beachten sind.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.600 und 1.800 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr 700 bis 750 Euro 2. Ausbildungsjahr 750 bis 800 Euro 3. Ausbildungsjahr 800 bis 850 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Veranstaltungskaufleute betreuen Veranstaltungen unterschiedlichster Art von der Idee bis zur Endabrechnung. Sie erstellen die Konzeption und kümmern sich um Organisation und Durchführung. Kaufmännische Erwägungen spielen eine wichtige Rolle, wenn auf Zielgruppen zugeschnittene Veranstaltungen entwickelt werden. Sie bedenken Risiken, kalkulieren Kosten und Einnahmen. Künstler und andere Kunden werden rundum beraten und betreut. Als Veranstaltungskaufmann bzw. Veranstaltungskauffrau überblickst du den Veranstaltungsmarkt. Du bist auch für Marketingstrategien und Werbekonzepte, die Beachtung der betriebswirtschaftlichen Rentabilität, die Einhaltung veranstaltungstechnischer Vorschriften und Erfolgskontrollen zuständig.

Als Veranstaltungskaufmann arbeitest du im weitesten Sinn in der Veranstaltungsbranche, meist bei Eventagenturen, Unternehmen für Veranstaltungstechnik oder kommunalen Einrichtungen wie Kulturämtern. Neben der Büroarbeit bist du vor Ort unterwegs: in Konzerthallen, Theatern, auf Messen, in TV-Studios oder auch bei Open-Air-Veranstaltungen.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Veranstaltungskaufmann bzw. Veranstaltungskauffrau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung in Industrie und Handel dauert drei Jahre und ist durch die Ausbildungsverordnung geregelt. Während deiner Ausbildung arbeitest du in deinem Ausbildungsbetrieb und lernst in der Berufsschule. 

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr 700 bis 750 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr 750 bis 800 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr 800 bis 850 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Veranstaltungskaufmanns zwischen 1.600 und 2.600 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.600 und 1.800 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 3%
mittlerer Bildungsabschluss: 21%
Hochschulreife: 73%

In diesem Beruf sind vor allem deine Kommunikationsfähigkeit und deine interkulturelle Kompetenz gefragt. In Beratungsgesprächen mit den Kunden brauchst du ein sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen. Neben Verhandlungsgeschick sind organisatorische Fähigkeiten wichtig. Du solltest kaufmännisches Denken mitbringen und gerade beim rechnerischen Teil des Jobs sehr sorgfältig arbeiten.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Veranstaltungskaufleute eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. 

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Qualitätskontrolle, Betriebspädagogik oder Umweltschutz fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Meister der Veranstaltungstechnik ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Betriebswirt für Event-Management.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Betriebswirtschaft/Schwerpunkt Veranstaltungsmanagement.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Organisationstalent

Kontaktfreude

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Hotelfachmann/-frau

Gehalt: zwischen 1.400 und 1.900 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Restaurantfachmann/-frau

Gehalt: zwischen 1.400 und 1.800 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Gehalt: zwischen 2.100 und 2.400 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Abitur

Automobilkaufmann/-frau

Gehalt: 1.800 bis 2.000 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Servicefachkraft für Dialogmarketing

Gehalt: 1.500 und 1.800 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss