Tiermedizinische/r Fachangestellte/r

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.500 und 1.600 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • In deiner Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten bzw. zur Tiermedizinischen Fachangestellten bist du die rechte Hand des Tierarztes und kümmerst dich um alle möglichen Tiere vor, während und nach der Behandlung.
  • Du machst Röntgenaufnahmen und arbeitest im Labor.
  • Du desinfizierst die Geräte und Behandlungsräume.
  • Du bist für Nachbestellungen der Medikamente, Verbände und anderer medizinischer Hilfsmittel zuständig.
  • Du arbeitest am Empfang und vereinbarst zum Beispiel Termine, pflegst Patientenakten und schreibst Abrechnungen.
  • Du informierst die Tierhalter über Vor- und Nachsorgemöglichkeiten und eine korrekte Tierhaltung.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.500 und 1.600 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 580 Euro 2. Ausbildungsjahr: 650 Euro 3. Ausbildungsjahr: 700 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Ein Tiermedizinischer Fachangestellter ist die Symbiose aus Sprechstundenhilfe und Krankenschwester für Tierarztpraxen. Du unterstützt den Tierarzt bei seiner Arbeit. Das beginnt beim Empfang der tierischen Patienten und ihrer Herrchen und Frauchen. Du vereinbarst Termine und betreust die Tiere bis zur eigentlichen Behandlung. Im Behandlungszimmer assistierst du dem Tierarzt etwa bei Operationen. Danach sorgst du dafür, dass die medizinischen Geräte für den nächsten Patienten gesäubert und vorbereitet werden. In deinen Aufgabenbereich fallen zudem sämtliche Bürotätigkeiten wie Abrechnungen und die Nachbestellung von Medikamenten. Du übernimmst aber auch Tätigkeiten wie Röntgenaufnahmen und organisierst den Transport von Blut- und Gewebeproben ins Labor. Wenn du in einem Tierpark arbeitest, bist du viel im Freien tätig, fütterst die Tiere und säuberst ihre Gehege.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Es handelt sich um eine duale Ausbildung. Du hast Theorieunterricht an der Berufsschule und erlernst die praktischen Fähigkeiten für deinen Beruf in deinem Ausbildungsbetrieb, zum Beispiel einer Tierklinik oder einem Tierpark. Nach drei Jahren legst du vor der Tierärztekammer deine Abschlussprüfung ab. Im praktischen Teil zeigst du, dass du die Patienten tierartgerecht betreuen kannst, assistierst bei Diagnose- und Therapiemaßnahmen, handhabst und wartest medizinische Geräte und Instrumente. Außerdem führst du ein Aufklärungsgespräch über die Krankheitsprävention und erledigst vorgeschriebene Laborarbeiten. Im schriftlichen Teil wirst du unter anderem zu Infektionskrankheiten und zum Seuchenschutz geprüft. 

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 580 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 650 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 700 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Tiermedizinischen Fachangestellten zwischen 1.745 und 1.838 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.500 und 1.600 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:
Hauptschulabschluss: 5%
mittlerer Bildungsabschluss: 49%
Hochschulreife: 45%

Von den Bewerbern werden gute Noten in den Schulfächern Deutsch, Mathematik, Biologie und Chemie erwartet. Darüber hinaus solltest du psychisch stabil sein, da du mit schwer kranken Tieren in Kontakt kommen wirst. Du solltest auch keine Scheu vor ihren Gerüchen und Ausscheidungen sowie vor dem Körperkontakt mit Tieren haben.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Tiermedizinische Fachangestellte eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. 

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Praxismanagement oder Hygiene im Gesundheitsbereich fortbilden lassen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Fachwirt der Fachrichtung Büro- und Projektorganisation.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Tiermedizin.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Deutsch

Fit in Bio, Chemie, Physik

Fit in Englisch

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Tierpfleger/in

Gehalt: zwischen 1.500 und 2.300 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Pferdewirt/in

Gehalt: Zwischen 1.400 und 1.900 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss