Ausbildung als Technische/r Assistent/in für Mechatronik

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 2 bis 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.800 und 2.500 Euro
Ausbildungstyp: Schulische Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du nimmst mechatronische Systeme in Betrieb und hältst sie instand.
  • Diese Maschinen oder Geräte finden sich beispielsweise in Autos, Werkzeugmaschinen oder Schweißrobotern.
  • Nachdem du deine Arbeitsschritte gut geplant und vorbereitet hast, kannst du die verschiedenen Bauteile installieren, einstellen und ihre Arbeit optimieren.
  • Je nach Auftrag weist du das Bedienpersonal in die Arbeit mit der funktionierenden Maschine ein.
  • Du bist für die Wartung und Instandhaltung verantwortlich, damit es zu keinen Problemen oder technischen Fehlern kommt.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Schulische Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.800 und 2.500 Euro
Vergütung
Als Berufsfachschüler erhältst du in der Regel kein Ausbildungsgehalt.
Ausbildungsdauer
2 bis 3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Technischer Assistent für Mechatronik nimmst du mechatronische Systeme in Betrieb und hältst sie instand. Diese Maschinen oder Geräte finden sich beispielsweise in Autos, Werkzeugmaschinen oder Schweißrobotern. Auch Kameras oder CD-Player haben mechatronische Komponenten. Nachdem du deine Arbeitsschritte gut geplant und vorbereitet hast, kannst du die verschiedenen Bauteile installieren, einstellen und ihre Arbeit optimieren. Je nach Auftrag weist du das Bedienpersonal in die Arbeit mit der funktionierenden Maschine ein. Außerdem bist du für die Wartung und Instandhaltung verantwortlich, damit es zu keinen Problemen oder technischen Fehlern kommt.

Deine Arbeitszeit verbringst du in erster Linie in Büros, Produktionshallen, technischen Laboratorien sowie beim Kunden vor Ort. Eine Beschäftigung findest du im Maschinen- und Anlagenbau, in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- und Raumfahrtbaus sowie in der Automatisierung-, Informations-, Kommunikations- oder Medizintechnik.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Technischer Assistent für Mechatronik arbeiten zu können, ist die zwei- bis dreijährige schulische Ausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung an einer Berufsfachschule (BFS) stattfindet. Dort wirst du in allgemeinbildenden Fächern wie Wirtschafts- und Sozialkunde oder Deutsch unterrichtet. Außerdem beschäftigst du dich während deiner Ausbildung zur Technischen Assistentin für Mechatronik im theoretischen und praktischen Unterricht zum Beispiel mit folgenden Fragen: Welche mechatronischen und mechanischen Teilsysteme gibt es? Wie funktioniert technische Kommunikation? Was musst du über Sensorik sowie Steuer- und Regelungstechnik wissen? Welche Kenntnisse in technischer Informatik benötigst du?
Ein wichtiger Teil deiner Ausbildung zum Technischen Assistenten für Mechatronik sind Praktika, in denen du theoretische Inhalte umsetzt und anwendest. Als angehender Technischer Assistent für Mechatronik absolvierst du beispielsweise Praktika in Betrieben der Elektroindustrie, bei denen du den Aufbau und die Organisation des Betriebes kennenlernst.

Am Ende deiner Ausbildung führt ein bestellter Prüfungsausschuss eine Abschlussprüfung durch. Du wirst schriftlich in berufsübergreifenden Fächern wie Deutsch, Informatik oder Mathematik geprüft. In einem praktischen Teil wird unter anderem dein Wissen in Praktika wie Elektrotechnik/Elektronik oder Automatisierungstechnik/Instandhaltung getestet. Gegebenenfalls findet auch eine mündliche Prüfung statt, um eine eindeutige Endnote zu ermitteln.

Wie hoch ist das Gehalt?

Während der Ausbildung:
Anders als die Azubis im dualen System erhältst du als Berufsfachschüler meist kein Ausbildungsgehalt. An öffentlichen Schulen ist die Ausbildung an sich kostenfrei, du musst allerdings teilweise Aufnahme- und Prüfungsgebühren zahlen. Wenn deine Ausbildung an einer privaten Schule stattfindet, werden meistens Lehrgangsgebühren erhoben. Weitere Kosten können durch die Anschaffung von Lernmitteln, Berufskleidung oder die Fahrten zur Ausbildungsstätte entstehen.

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Technischen Assistenten für Mechatronik zwischen 2.000 und 3.500 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 2.500 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Die Berufsschule entscheidet, welche Bewerber zur Ausbildung zum Technischen Assistenten für Mechatronik zugelassen werden. Laut Bundesagentur für Arbeit wird normalerweise ein mittlerer Abschluss vorausgesetzt.

Bei der abwechslungsreichen Arbeit als Technischer Assistent für Mechatronik setzt du vor allem dein technisches Geschick ein. Für das Ermitteln genauer Messergebnisse und den Umgang mit verschiedenen Steuerungen sind Kenntnisse in Physik von Vorteil. Teil deiner Ausbildung ist die Installation von Hard- und Softwarekomponenten – wenn du über Vorkenntnisse in Informatik verfügst, wirst du damit keine Probleme haben. Bei Berechnungen setzt du deine Mathekenntnisse ein. Viele Beschreibungen oder Betriebsanleitungen sind in englischer Sprache verfasst, deshalb solltest du damit keine Probleme haben. Wichtig ist, dass du selbstständig, sorgfältig und flexibel arbeiten kannst.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, hast du als Technischer Assistent für Mechatronik eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Robotik oder Mechatronik fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Techniker der Fachrichtung Mechatronik ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Mechatronik.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Mechatronik oder Maschinenbau.

Einstieg Reality-Check

Interesse an Technik

Fit in Bio, Chemie, Physik

IT Kenntnisse

Fit in Englisch

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Gehalt: zwischen 1.700 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Technische/r Assistent/in für Metallografie und Werkstoffkunde

Gehalt: zwischen 2.100 und 3.300 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Gehalt: zwischen 1.800 und 2.000 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Elektroniker/-in Betriebstechnik

Gehalt: zwischen 2.200 und 3.200 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Technische/r Assistent/in im Bereich Elektronik und Datentechnik

Gehalt: zwischen 1.700 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Gehalt: zwischen 2.000 und 2.700 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss