Rohrleitungsbauer/in

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.700 und 2.900 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Mit modernster Technik verlegst du Druckleitungen und Rohrleitungssysteme für Wasser, Gas, Öl oder Fernwärme.
  • Vor dem Verlegen hebst du die benötigten Gräben aus und sicherst sie.
  • Du arbeitest mit vorgefertigten Normrohren aus Materialien wie Gusseisen, Kunststoff oder Stahl, stellst aber spezielle Rohrstücke auch selber her.
  • Die einzelnen Teile fügst du durch Schweißen, Kleben, Fügen oder Schrauben zusammen.
  • Vor der Freigabe führst du eine Dichtheitsprüfung durch.
  • Du bist auch für die Reparatur, Inspektion und Wartung älterer Leitungssysteme zuständig.

Fakten

Abschluss
Hauptschulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.700 und 2.900 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 600 bis 800 Euro 2. Ausbildungsjahr: 820 bis 1.200 Euro 3. Ausbildungsjahr: 1.000 bis 1.450 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Rohrleitungsbauerin oder Rohrleitungsbauer verlegst du Druckleitungen und Rohrleitungssysteme für Wasser, Gas, Öl oder Fernwärme. Vor dem Verlegen hebst du die benötigten Gräben aus und sicherst sie, damit du bei deiner Arbeit nicht in Gefahr gerätst. Im Normalfall arbeitest du mit vorgefertigten Normrohren aus Materialien wie Gusseisen oder Stahl. In speziellen Situationen musst du auch Rohrstücke selber herstellen, um deine Arbeit abzuschließen. Die einzelnen Teile fügst du durch Schweißen, Kleben oder Schrauben zusammen. Außerdem baust du Zusatzteile wie Abzweigungen oder Messvorrichtungen ein. Vor der Freigabe kontrollierst du deine Arbeit und stellst durch eine Dichtheitsprüfung sicher, dass du keinen Fehler gemacht hast. Neben dem Verlegen neuer Leitungen bist du für die Reparatur oder Wartung älterer Systeme zuständig. Du behebst beispielsweise Rohrbrüche oder sorgst dafür, dass Haushalte an das Versorgungsnetz angeschlossen sind.

Während deiner Arbeitszeit hältst du dich in erster Linie auf Baustellen im Freien und in Werkstätten auf. Eine Beschäftigung findest du in Tiefbauunternehmen und in Betrieben der Energie- und Wasserversorgung.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Berufsausbildung im Bauwesen dauert generell 2 oder 3 Jahre. In der Stufenausbildung baut dabei die Spezialisierung auf der Grundbildung auf.

Im Bauwesen erfolgt die Ausbildung abwechselnd in der Berufsschule, welche theoretische Kenntnisse vermittelt sowie im Ausbildungsbetrieb und im überbetrieblichen Ausbildungszentrum, wo praktische Fertigkeiten vermittelt werden.

In Nordrhein-Westfalen sorgt das Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH für die Vermittlung der überbetrieblichen Ausbildungsinhalte. Hierzu betreibt das BFW NRW insgesamt drei moderne Ausbildungszentren an den Standorten Hamm, Kerpen und Oberhausen.

Ausbildungsweg zum Rohrleitungsbauer

1. Ausbildungsjahr: Berufliche Grundbildung

18 Wochen Ausbildungsbetrieb, 20 Wochen Ausbildungszentrum, 14 Wochen Berufsschule

2. Ausbildungsjahr: Allgemeine berufliche Fachbildung

27 Wochen Ausbildungsbetrieb, 13 Wochen Ausbildungszentrum, 12 Wochen Berufsschule

ABSCHLUSS Stufe 1 als »Tiefbaufacharbeiter, Schwerpunkt Rohrleitungsbauarbeiten« (Kammer-Prüfung)

3. Ausbildungsjahr: Besondere berufliche Fachbildung

38 Wochen Ausbildungsbetrieb, 4 Wochen Ausbildungszentrum, 10 Wochen Berufsschule

ABSCHLUSS Stufe 2 als »Rohrleitungsbauer« (Kammer-Prüfung) 

Du hast Abitur oder Fachabitur?

Die Bauwirtschaft hat etliche innovative duale Studiengänge an verschiedenen Standorten in Deutschland im Programm!

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 600 bis 850 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 820 bis 1.200 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 1.000 bis 1.475 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Rohrleitungsbauers zwischen 2.000 und 5.000 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.700 und 2.900 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 58% (Industrie und Handel) / 67% (Handwerk)
mittlerer Bildungsabschluss: 32% (Industrie und Handel) / 25% (Handwerk)
Hochschulreife: 7% (Industrie und Handel) / 8% (Handwerk)

Technisches Geschick und eine präzise Auge-Hand-Koordination helfen dir bei den vorwiegend praktischen Tätigkeiten, mit denen du es in dieser Ausbildung zu tun bekommst. Als Rohrleitungsbauer übst du eine körperlich anstrengende Arbeit aus, bei der du Kraft, Ausdauer und Belastbarkeit zeigen musst. Du solltest außerdem gesund sein, da du im Freien verschiedenen Witterungsbedingungen ausgesetzt sein wirst. Der Umgang mit Messgeräten fällt dir leicht, wenn du bereits Grundkenntnisse in Physik hast. Außerdem setzt du deine Mathekenntnisse ein, um Flächen oder Volumina zu berechnen. Wenn du umsichtig, selbstständig, flexibel und gut im Team arbeitest, hast du gute Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Rohrleitungsbauer und Rohrleitungsbauerinnen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Schlosserei, Rohrleitungsbau und Rohrleitungsmontage oder Stahl- und Metallbau fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Polier im Bereich Tiefbau ab, um deine Karriere voranzutreiben.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Techniker/zur Technikerin der Fachrichtung Bautechnik mit dem Schwerpunkt Tiefbau.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Bauingenieurwesen.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Interesse an Technik

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Kanalbauer/in

Gehalt: Zwischen 2.000 und 2.800 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Elektrotechnische/r Assistent/in

Gehalt: zwischen 2.000 und 2.900 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Süßwarentechnologe/-technologin

Gehalt: zwischen 1.900 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Land- und Baumaschinenmechatroniker/in

Gehalt: zwischen 1.800 und 2.600 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik

Gehalt: 1.600 bis 2.700 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Zweiradmechatroniker/in

Gehalt: zwischen 1.600 und 2.400 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss