Personaldienstleistungskaufmann/-frau

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: Zwischen 1.600 und 2.200 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Während deiner Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann bzw. zur Personaldienstleistungskauffrau wirst du zum Fachmann für den Stellen- und Bewerbermarkt.
  • Du schreibst Stellenanzeigen aus, veröffentlichst diese und wählst nach Eingang der Bewerbungen die passenden Kandidaten aus.
  • Du betreust Bewerber und Auftraggeber bis zur Vertragsunterzeichnung, bist also Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.
  • Du lernst alles Wichtige zu Arbeitsrecht, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.
  • Du kennst dich immer besser mit Weiterbildungsmaßnahmen, dem Führen von Mitarbeitergesprächen und der Planung von Seminaren und Schulungen aus.
  • Du führst Personalakten, erstellst Gehaltsabrechnungen und lernst viel über Kostenkalkulationen und Controlling.

Fakten

Abschluss
Abitur
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
Zwischen 1.600 und 2.200 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 480 bis 580 Euro 2. Ausbildungsjahr: 550 bis 650 Euro 3. Ausbildungsjahr: 630 bis 750 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Ein Personaldienstleistungskaufmann ist ein Fachmann für Personalwesen mit kaufmännischen Fähigkeiten. Du findest für Personaldienstleistungsunternehmen wie Zeitarbeitsfirmen im Auftrag von Kunden aus der Wirtschaft geeignete Bewerber für die zu besetzenden Stellen oder arbeitest in Personalabteilungen größerer Unternehmen und Behörden. Dort bist du dafür verantwortlich, Stellen auszuschreiben und die eingehenden Bewerbungen zu sichten und zu beantworten. Geeignete Kandidaten lädst du zu Vorstellungsgesprächen ein, betreust die Verhandlungen und arbeitest die Arbeitsverträge aus. In der Personalabteilung kümmerst du dich um die Dienst- und Urlaubsplanung, führst die Personalakten und erstellst Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Auch die Planung des Personalbedarfs und die Weiterbildung von Mitarbeitern gehören zu den Aufgaben von Personaldienstleistungskaufleuten. Sie führen Feedbackgespräche, verfassen Zielvereinbarungen und Beurteilungen. 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Es handelt sich um eine duale Ausbildung. Das bedeutet, du absolvierst die praktische Lehre in der Personalabteilung eines Unternehmen aus Industrie oder Handwerk. Die Theorie lernst du in der Berufsschule. Die Ausbildung dauert drei Jahre und kann bei entsprechender Berufserfahrung oder nach einem abgebrochenen Studium in einschlägigen Fachrichtungen verkürzt werden. Du kannst an der Berufsschule zugleich die Zusatzqualifikation "Fremdsprachen für kaufmännische Auszubildende" absolvieren, in der du Englischkenntnisse für deinen späteren Beruf erwirbst. 

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 480 bis 580 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 550 bis 650 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 630 bis 750 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Personaldienstleistungskaufmanns zwischen. 2.600 und 3.300 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.600 und 2.200 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 5%
mittlerer Bildungsabschluss: 31%
Hochschulreife: 60%

Du solltest leicht auf Menschen zugehen können, da du immer mit neuen Bewerbern zu tun haben wirst. Wenn dir in der Schule die Fächer Deutsch, Mathematik, Recht und Wirtschaft liegen, wird dir die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann leichter fallen. 

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Personaldienstleistungskauflaute eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Tarifwesen, Personalbeschaffung oder Lohn- und Gehaltsbuchführung fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Personaldienstleistungsfachwirt ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Betriebswirt der Fachrichtung Personalwirtschaft.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Personalmanagement, -dienstleistung.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Deutsch

Kontaktfreude

Organisationstalent

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Finanzassistent/in

Gehalt: Zwischen 2.300 und 2.600 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Fachhochschulreife

Hotelfachmann/-frau

Gehalt: zwischen 1.400 und 1.900 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Gehalt: zwischen 1.800 und 2.400 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Hotelkaufmann/-frau

Gehalt: zwischen 1.600 und 1.950 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Kaufmann/-frau für Dialogmarketing

Gehalt: Zwischen 1.900 und 2.600 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss