Ausbildung als Milchtechnologe/-technologin

Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 2.500 und 2.900 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du stellst verschiedene Milcherzeugnisse her, zum Beispiel Trinkmilch, Käse oder Joghurt.
  • Die angelieferte Rohmilch verarbeitest du zu unterschiedlichen Produkten weiter, indem du Bestandteile trennst oder hinzufügst.
  • Du kontrollierst während jedes Arbeitsschrittes, dass du Erzeugnisse von hoher Qualität in einer hygienischen Umgebung produzierst.
  • Du steuerst und überwachst die Portionierung, Verpackung und Lagerung der Endprodukte.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 2.500 und 2.900 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 750 bis 880 Euro 2. Ausbildungsjahr: 800 bis 1.050 Euro 3. Ausbildungsjahr: 920 bis 1.200 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Milchtechnologe stellst du Milcherzeugnisse verschiedener Art her – beispielsweise Trinkmilch, Butter, Käse oder Milchpulver. Du überprüfst und lagerst die angelieferte Rohmilch, die im Anschluss durch unterschiedliche Prozesse und in verschiedenen Maschinen weiterverarbeitet wird. Durch die Trennung oder das Hinzufügen einzelner Bestandteile entstehen die gewünschten Produkte, die du im laufenden Prozess kontinuierlich auf ihre Qualität überprüfst. Bei der Verarbeitung des empfindlichen Rohstoffs Milch achtest du natürlich darauf, dass keine Hygienevorschrift verletzt wird. Die benutzten Maschinen reinigst du nach ihrer Arbeit und bereitest sie für den nächsten Einsatz vor. Auch für die fertigen Milcherzeugnisse bist du verantwortlich: Du steuerst und überwachst die Portionierung, Verpackung und Lagerung der Endprodukte.

Deine Arbeit findet an wechselnden Orten statt, womit beispielsweise Milchwerke und Käsereien, aber auch Produktionshallen, Lager und Labors gemeint sind. Je nach Aufgabe wirst du während der Ausbildung eine berufstypische Schutzkleidung tragen, die unter anderem aus Mundschutz, Haube, Schuhüberziehern und Kittel besteht. Meistens sind die Produktionsanlagen 24 Stunden am Tag in Betrieb, weshalb du als Milchtechnologe in der Regel im Schichtdienst arbeitest.

Nach deiner Ausbildung findest du in milchverarbeitenden Betrieben oder in der Forschung und Entwicklung eine Anstellung. Milchtechnologen können jedoch auch in anderen Betrieben der Lebensmittelindustrie arbeiten, beispielsweise bei Herstellern von Süßwaren und Getränken.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Milchtechnologe arbeiten zu können, ist die dreijährige duale Berufsausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung zur Milchtechnologin sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten. Du beschäftigst dich zum Beispiel. mit folgenden Fragen: Wie stellst du Milch und Milchprodukte her? Wie prüfst und beurteilst du Roh-, Zwischen- und Endprodukte? Wie werden Produktionsanlagen und Leitungssysteme vorbereitet, bedient und fachgerecht gereinigt? Wie stellst du bei den Produkten eine gleichbleibende Qualität sicher?
In der Berufsschule besuchst du Unterricht in allgemeinbildenden Fächern. Zudem wirst du auch in berufsspezifischen Lernfeldern unterrichtet, unter anderem in der Überwachung von Versorgungsanlagen und der Verarbeitung von Molke.

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legst du eine Zwischenprüfung ab, in der die Themen "Milchbehandlung" und "Produktionsabläufe" abgefragt werden. Die Abschlussprüfung erfolgt am Ende deiner Ausbildung zum Milchtechnologe. Sie besteht aus den Fächern "Produktherstellung", "Milchtechnologie" und "Wirtschafts- und Sozialkunde".

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 750 bis 880 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 800 bis 1.050 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 920 bis 1.200 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Milchtechnologen zwischen 2.900 und 3.400 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.500 und 2.900 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Möchtest du eine Ausbildung zum Milchtechnologen machen, musst du auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 14%
mittlerer Bildungsabschluss: 64%
Hochschulreife: 21%

Als Milchtechnologe wirst du die Grundrechenarten und die Prozentrechnung häufig einsetzen müssen, etwa für die Kalkulation von benötigten Rohstoffen, für Mischverhältnisse oder für die Prognose der Produktionsmenge. Da du an Maschinen und Anlagen arbeitest, ist ein Grundwissen in Werken und Technik von Vorteil. Bei deiner Arbeit wirst du teilweise in Kühlräumen und in feuchten Umgebungen arbeiten, deshalb solltest du fit und gesund sein. Besonders wichtig ist auch ein guter Geschmacks- und Geruchssinn, da du die Zwischen- und Endprodukte regelmäßig auf ihre Qualität kontrollierst. Zur Ausübung dieses Jobs musst du Einsatzbereitschaft zeigen und selbstständig, sorgfältig und verantwortungsbewusst arbeiten können.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Milchtechnologen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Lebensmittelhygiene, Molkereiwesen oder Lebensmittelrecht fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Molkereimeister ab.
  • Oder absolviere eine Weiterbildung zum Techniker/in der Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen, um beruflich voranzukommen.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Lebensmitteltechnologie.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Interesse an Technik

Verantwortung übernehmen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen