Ausbildung Konditor/in

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.400 und 2.100 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du lernst, wie du Torten und Kuchen, Pralinen und Konfekt herstellst. Aber auch Produkte aus Marzipan und Zucker sowie Speiseeis gehören zu deinem Handwerk.
  • Du weißt was Biskuit und Baiser sind und wie Mürbe-, Blätter, Hefe- und Plunderteig hergestellt werden.
  • Du stehst sehr früh auf.
  • Du wirst zum Experten für Cremes und Füllungen sowie für Dekorationen.
  • Du lernst, wie du mit Kunden umgehen und sie beraten kannst.
  • Du kennst dich immer besser mit herzhaften Produkten wie Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten und -pasteten aus.
  • Du musst viel wiegen, mischen, messen, portionieren, formen, schälen, glasieren und zuckern.
  • Du hilfst außerdem bei der Warenpräsentation im Geschäft und verkaufst die Produkte an Kunden.

Fakten

Abschluss
Hauptschulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.400 und 2.100 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 350 bis 550 Euro 2. Ausbildungsjahr: 400 bis 650 Euro 3. Ausbildungsjahr: 450 bis 750 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Konditor stellst du ganz verschiedene Leckereien her: Kuchen, Pralinen,  Torten, Gebäck, Süßspeisen und Speiseeis aber auch Fischpasteten und Fleischgerichte. Damit hinterher alles appetitlich aussieht und auch schmeckt, musst du dich mit den dazu benötigten Lebensmitteln und Produkten sowie den unterschiedlichen Herstellungsverfahren auskennen. Du musst die Mengen der jeweils benötigten Zutaten berechnen und abwiegen, um anschließend Schritt für Schritt dein Kunstwerk zu vollenden. Dabei arbeitest du mit Backöfen, Knet- und Rührmaschinen aber auch mit Spritzbeuteln, Messern und Schabern. Du bist aber nicht nur in der Küche im Einsatz. Zu deinem Job gehört es auch, Kunden zu beraten und Aufträge so zu kalkulieren, dass sie genug Geld abwerfen.

Als Konditor kannst du entweder in einer Konditorei, in einem Café, in einem Restaurant oder Hotel aber auch auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Konditor arbeiten zu können, ist die dreijährige duale Berufsausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten. Du beschäftigst dich in deiner Ausbildung zur Konditorin zum Beispiel mit folgenden Fragen: Wie unterscheiden sich Mürbe-, Blätter-, Hefe- und Plunderteige? Welche Dekortechniken gibt es? Was ist bei der Fertigung von Torten zu beachten? Was sind Baiser- und Brandmassen? Wie lassen sich die Produkte am besten präsentieren und verkaufen? In der Berufsschule besuchst du Unterricht in allgemeinbildenden Fächern. Zudem wirst du auch in berufsspezifischen Lernfeldern unterrichtet, unter anderem in der Verarbeitung von Zucker und im Herstellen von einfachen Teigen und Massen.

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legst du eine Zwischenprüfung ab, in der du einen schriftlichen und einen praktischen Testteil bestehen musst. Die Abschluss- beziehungsweise Gesellenprüfung erfolgt am Ende deiner Ausbildung zum Konditor. Sie besteht aus den schriftlichen Prüfungsfächern "Entwerfen und Zeichnen von Konditoreierzeugnissen", "Warenwirtschaft, Produktionstechnik und Hygiene", "betriebswirtschaftliches Handeln" sowie "Wirtschafts- und Sozialkunde". Außerdem musst du in einer praktischen Prüfung drei Arbeitsaufgaben umsetzen. Eine Aufgabe besteht darin, eine Drei-Etagen-Festtagstorte herzustellen.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 350 bis 550 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 400 bis 650 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 450 bis 750 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines [Beruf] zwischen 1.500 und 2.200 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.200 und 1.800 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Interessierst du dich für eine Ausbildung zum Konditor, musst du auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 31%
mittlerer Bildungsabschluss: 39%
Hochschulreife: 28%

Kreativität solltest du als Konditor unbedingt mitbringen, schließlich musst du immer neue Torten und andere Leckereien herstellen. Außerdem brauchst du geschickte Hände. Nur dann kannst du gut Teige ausrollen und formen oder Torten mit kleinen Dekorationselementen garnieren. Konditoren brauchen auch ein gewisses organisatorisches Geschick, damit sie rechtzeitig die notwendigen Vorbereitungen (tiefgekühltes Obst auftauen oder frisches Obst schälen und kochen) treffen und unterschiedliche Backtemperaturen oder Garzeiten einhalten können. Mathekenntnisse sind für das Abwiegen und Berechnen der Zutatenmengen von Vorteil. Weil du mit Backöfen und anderen technischen Geräten arbeitest, solltest du auch ein technisches Verständnis haben. Und: Du solltest kein Problem damit haben, früh aufzustehen – schließlich müssen die Produkte vor Ladenöffnung zum Verkauf oder zur Abholung bereit stehen.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Konditoren eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. 

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Patisserie, Lebensmittelrecht oder Dekoration/Warenpräsentation fortbilden lassen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Bäcker- oder Konditormeister.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium in den Fächern Ernährungswissenschaften oder Lebensmitteltechnologie.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Interesse an Gestaltung und Design

Organisationstalent

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Buchbinder/in

Gehalt: zwischen 1.500 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Fachhochschulreife

Technische/r Produktdesigner/in

Gehalt: zwischen 1.800 und 2.800 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Bäcker/in

Gehalt: Einstiegsgehalt: zwischen 1.600 und 2.000 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Gehalt: Zwischen 2.000 und 2.400 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Abitur

Stuckateur/in

Gehalt: zwischen 1.700 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Technische/r Modellbauer/in

Gehalt: Zwischen 1.700 und 2.800 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss