Ausbildung als Koch/Köchin

Info 1 Stellenangebot
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.400 und 1.500 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • In deiner Ausbildung zum Koch bzw. zur Köchin lernst du die Zubereitung verschiedener Speisen und wie man sie geschmackvoll anrichtet.
  • Du bestimmst das Menü und nimmst immer wieder saisonale Gerichte hinzu.
  • Du behältst das Budget und die Preise der Gerichte im Blick und kalkulierst wirtschaftlich.
  • Du bewahrst trotz Stress und der Hitze des Ofens einen kühlen Kopf.
  • Du prüfst Vorräte, gibst Bestellungen auf, tätigst Einkäufe und lagerst Lebensmittel.
  • Du sorgst dafür, dass die Küche immer sauber ist und Hygienevorschriften eingehalten werden.
  • Du wirst zum Organisationstalent und arbeitest perfekt im Team.

Fakten

Abschluss
Hauptschulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.400 und 1.500 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 459 bis 740 Euro 2. Ausbildungsjahr: 574 bis 830 Euro 3. Ausbildungsjahr: 680 bis 930 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Ein Koch bereitet Essen zu. Er kennt sich mit Nahrungsmitteln und Verarbeitungsmethoden aus und kann die Zutaten vielseitig verarbeiten – pur oder durch Kochen, Braten oder Backen. Auch das appetitliche Anrichten der Speisen auf Geschirr gehört zu den Aufgaben des Kochs. In großen und gehobenen Restaurants existiert häufig eine Arbeitsteilung, zum Beispiel die Spezialisierung auf Desserts. In kleineren Restaurants übernimmt der Koch hingegen alle Aufgaben von der Planung der Speisekarte über den Einkauf und die Lagerung der Lebensmittel bis hin zur Zubereitung und Dekoration der Speisen. Du kannst als Koch in Küchen von Restaurants und Hotels, aber auch auf Schiffen, in Kasernen, Kantinen, Krankenhäusern, Pflegeheimen und bei Catering-Firmen arbeiten. In der Nahrungsmittelindustrie gibt es weitere Beschäftigungsmöglichkeiten, etwa bei Herstellern von Fertigprodukten und Tiefkühlkost.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Bei der Ausbildung zur Köchin handelt sich um eine duale Ausbildung. Das bedeutet, du erhältst theoretischen Unterricht in der Berufsschule und lernst die praktischen Fähigkeit in deinem Ausbildungsbetrieb. Ausbilder sind in der Regel Unternehmen des Gastgewerbes in Industrie und Handel. Die Ausbildung zum Koch dauert drei Jahre, kann sich bei bestehender Berufserfahrung aber verkürzen.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 459 bis 740 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 574 bis 830 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 680 bis 930 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Kochs bzw. einer Köchin zwischen 2.144 und 2.358 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.400 und 1.500 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Interessierst du dich für eine Ausbildung zum Koch, musst du auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 41%
mittlerer Bildungsabschluss: 37%
Hochschulreife: 14%

Wenn dir in der Schule die Fächer Mathematik und Chemie liegen, wird dir die Ausbildung leichter fallen. Wichtig sind eine sorgfältige und geschickte Arbeitsweise, Umsicht und Teamgeist bei der Zusammenarbeit mit Kollegen in Großküchen.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Köche eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Diätküche, Küchenhygiene oder Lebensmittelrecht fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Küchenmeister ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Diätkoch.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Ernährungswissenschaft und Ökotrophologie.

 

 

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Kontaktfreude

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen