Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement

Info 12 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: 1.800 bis 2.400 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du bist Ansprechpartner für jedermann – Kollegen, Kunden, Vorgesetzte und Lieferanten.
  • Du bereitest Kundentermine, Besprechungen, Seminare, Tagungen oder Geschäftsreisen vor.
  • Du lernst, mit Zahlen umzugehen.
  • Du beschäftigst dich mit Kostenkontrollen, Geschäftsprotokollen und Kundendaten.
  • Du lernst alles rund ums Marketing und die Personalverwaltung.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Nein.
Einstiegsgehalt
1.800 bis 2.400 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 520 bis 984 Euro 2. Ausbildungsjahr: 580 bis 1.035 Euro 3. Ausbildungsjahr: 650 bis 1.127 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Kaufleute für Büromanagement sind wahre Organisationstalente und kümmern sich um alle Aufgaben, die in einem Büro anfallen: Sie bearbeiten Aufträge, erstellen Rechnungen, kümmern sich um die Kostenkontrolle, arbeiten an Jahresabschlüssen mit, protokollieren und dokumentieren Geschäftsvorgänge, schreiben Angebote über Produkte oder Dienstleistungen und verwalten Kundendaten. Außerdem erstellen sie Geschäftsbriefe, Protokolle, Statistiken und Tabellen und bereiten Präsentationen vor – sie sind sozusagen die rechte Hand des Chefs. Stehen Kundentermine, Besprechungen, Seminare, Tagungen oder Geschäftsreisen an, liegt die Planung und Vorbereitung ganz in ihrer Hand. Kaufleute für Büromanagement sind aber ebenso Ansprechpartner für Kunden, Auftraggeber und Geschäftspartner. Sie übernehmen die Kommunikation auf allen Kanälen – per E-Mail, schriftlich, am Telefon und auch vor Ort. Je nach Unternehmen kann das sogar auf internationaler Ebene stattfinden: Gespräche auf Englisch oder je nach Schwerpunkt auch in einer anderen Sprache gehören dann ebenso zum Berufsalltag.

Im Berufsleben stehen vor allem kaufmännische Aufgaben auf dem Tagesplan, aber auch das Marketing und die Personalverwaltung können in ihren Arbeitsbereich fallen. Doch egal welche Schwerpunkte der Beruf Kaufmann für Büromanagament im jeweiligen Unternehmen hat, die Arbeit der Organisationstalente findet fast ausschließlich am Schreibtisch und vor dem Computerbildschirm statt. Gesucht werden Kaufleute für Büromanagement in fast allen Wirtschaftsunternehmen. Sie können aber auch bei Verbänden und Organisationen oder in der öffentlichen Verwaltung arbeiten.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:

In Industrie und Handel:
1. Ausbildungsjahr: 866 bis 984 Euro
2. Ausbildungsjahr: 918 bis 1.035 Euro
3. Ausbildungsjahr: 977 bis 1.127 Euro

Im Handwerk:
1. Ausbildungsjahr: 520 bis 984 Euro
2. Ausbildungsjahr: 580 bis 1.035 Euro
3. Ausbildungsjahr: 650 bis 1.127 Euro

Im Öffentlichen Dienst:
1. Ausbildungsjahr: 918 Euro
2. Ausbildungsjahr: 968 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.014 Euro

Im Beruf:
In der Regel haben Kaufleute für Büromanagement monatlich zwischen 2.000 und 3.900 Euro auf dem Konto – je nach Berufserfahrung, Bundesland und Unternehmensgröße.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 2.400 Euro rechnen.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Bis vor kurzem gab es noch die drei Ausbildungsberufe Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und Fachangestellter für Bürokommunikation, die jetzt in der dreijährigen dualen Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement zusammengefasst sind. Je nach Betrieb kannst du dich während der Ausbildung auf einen Wahlbereich spezialisieren. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Einkauf und Logistik, Verwaltung und Recht oder Marketing und Vertrieb. In der Berufsschule lernst du viel über Kundenakquise, Projektmanagement, Auftragsbearbeitung, Organisation der Arbeitsvorgänge, Zeitmanagement, Gesprächsführung und Vertragsabschlüsse.

Im Laufe der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement warten zwei große Prüfungen auf dich. Den ersten Teil der Abschlussprüfung legst du in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres ab, dabei musst du mit Hilfe des Computers zwei für deinen Beruf typische Aufgaben erledigen. Der zweite Teil der Prüfung folgt am Ende deiner Ausbildung. Es erwarten dich schriftliche Tests und ein fallbezogenes Fachgespräch.

Was musst du mitbringen?

Um einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Büromanagement zu bekommen, solltest du einen mittleren Bildungsabschluss mitbringen. Laut der Bundesagentur für Arbeit haben etwa 50 Prozent der Ausbildungsanfänger diesen in der Tasche. In Industrie und Handel sowie im öffentlichen Dienst steigen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz mit der Hochschulreife: Immerhin 42 Prozent der Ausbildungsanfänger besitzen in den beiden Branchen das (Fach-)Abitur. Vorteil der Hochschulreife: Die Ausbildung kann um ein Jahr verkürzt werden.

Damit du die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement erfolgreich bestehst und hinterher im Job auch glücklich wirst, solltest du bestimmte Eigenschaften mitbringen. Wie in allen kaufmännischen Berufen spielen Deutsch, Mathe, Englisch und Wirtschaft eine große Rolle. Zudem sollten Kaufleute für Büromanagement Freude am Umgang mit Menschen haben, schließlich müssen sie täglich telefonisch und auch persönlich mit Kundenanfragen umgehen und immer wieder mit Kollegen, Vorgesetzten und Lieferanten kommunizieren. Außerdem solltest du in stressigen Situationen den Überblick behalten und ruhig reagieren können. Weil du als Kaufmann für Büromanagement einen sehr verantwortungsvollen Job hast, solltest du sorgfältig und sehr gewissenhaft sein. Denn beim Buchen von Beträgen kann ein Zahlendreher oder ein verrutschtes Komma schnell zu einem riesigen Minus auf dem Unternehmskonto führen. Wenn du zusätzlich ein gutes Zahlenverständnis mitbringst und dich mit Computerprogrammen wie Word und Excel auskennst, bist du der ideale Kandidat für den Job als Kaufmann für Büromanagement.

Gibt es Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, hast du als Kaufmann für Büromanagement eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Bürokommunikation oder Korrspondenz fortbilden lassen.
  • Mache alternativ eine Weiterbildung zum Fachwirt für Büro- und Projektorganisation oder zum Betriebswirt für Kommunikation und Büromanagement, um beruflich voranzukommen.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften.


Einstieg Reality-Check

Organisationstalent

Sorgfalt und Genauigkeit

Kontaktfreude

Fit in Mathe

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen