Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.400 und 2.500 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du betreust die Herstellung audiovisueller Produkte wie Filme, TV-Serien oder Musikstücke.
  • Du bist für die Organisation der beteiligten Personen und des benötigten Materials zuständig und kümmerst dich zudem um rechtliche Aspekte, indem du beispielsweise Lizenzfragen klärst.
  • Als Kaufmann kümmerst du dich auch um die finanziellen Aspekte der Produktion wie beispielsweise die Bezahlung oder das Einhalten des Budgets.
  • Du setzt gezieltes Marketing ein, um die Produkte einem großen Publikum vorzustellen.
  • Bei deiner Arbeit behältst du immer den Markt und die Konkurrenz im Blick, um auf neue Möglichkeiten oder Probleme schnell reagieren zu können.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.400 und 2.500 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 510 bis 710 Euro 2. Ausbildungsjahr: 590 bis 750 Euro 3. Ausbildungsjahr: 660 bis 860 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Kaufmann für audiovisuelle Medien betreust du die Herstellung audiovisueller Produkte wie Filme, TV-Serien oder Musikstücke. Dabei bist du für die organisatorischen und kaufmännischen Aspekte zuständig. In der Organisation sorgst du dafür, dass alle Rechte und Lizenzen gesichert sind und dass die technische Ausrüstung sowie das Personal zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Du erstellst beispielsweise Drehpläne für Filme, kalkulierst die Kosten für eine Musikaufnahme oder mietest Kameras für Fernsehproduktionen. Auf der kaufmännischen Seite wickelst du zum Beispiel die Bezahlung der beteiligten Personen ab oder stellst Kosten-Nutzen-Rechnungen auf. Außerdem setzt du als Kaufmann für audiovisuelle Medien gezieltes Marketing ein, um die von dir betreuten Produkte zu bewerben: Du sorgst beispielsweise für die Teilnahme an Messen oder Ausstellungen, versendest Newsletter oder organisierst Gewinnspiele. Bei all deinen Aufgaben hast du gleichzeitig immer den aktuellen Markt und die Konkurrenz im Blick, um das von dir betreute Produkt perfekt platzieren und bewerben zu können. Und: Du sorgst dafür, dass das festgesetzte Budget nicht überschritten wird.

Deine Arbeit findet in erster Linie in Büro- und Besprechungsräumen statt. Eine Beschäftigung findest du in Verlagen, Unternehmen der Filmwirtschaft, Multimedia-Agenturen oder bei Rundfunkveranstaltern.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Kaufmann für audiovisuelle Medien arbeiten zu können, ist die dreijährige duale Berufsausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten. Du beschäftigst dich zum Beispiel mit folgenden Fragen: Was musst du bei der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen beachten? Wie planst du Termine, Kosten oder den Sachmittelbedarf? Worauf musst du bei der Buchführung achten? Wie wertest du Informationen über den Markt oder Herstellungsverfahren für deine Planungszwecke aus? Welche Bedingungen und Vorschriften hast du bei Werbemaßnahmen und der Öffentlichkeitsarbeit zu beachten?
In der Berufsschule besuchst du Unterricht in allgemeinbildenden Fächern. Zudem wirst du auch in berufsspezifischen Lernfeldern unterrichtet, unter anderem im Mitarbeiten an Planungsmaßnahmen und dem Beschaffen von Equipment.

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legst du eine Zwischenprüfung ab, in der die Themengebiete "Produkte und Dienstleistungen", "Rechnungswesen und Beschaffung", "Betriebs- und Arbeitsorganisation" sowie "Wirtschafts- und Sozialkunde" abgefragt werden. Die Abschlussprüfung erfolgt am Ende deiner Ausbildung. In einem schriftlichen Test wird dein Wissen zu den Themen "Produktions- und Dienstleistungsorganisation", "Marketing" sowie "Wirtschafts- und Sozialkunde" abgefragt. Zudem musst du eine praxisbezogene Aufgabe und ein Prüfungsgespräch bestehen, um deine Ausbildung abzuschließen.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 510 bis 710 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 590 bis 750 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 660 bis 860 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Kaufmanns für audiovisuelle Medien zwischen 1.800 und 3.000 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.400 und 2.500 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 1%
mittlerer Bildungsabschluss: 9%
Hochschulreife: 88%

Deine Arbeit umfasst vor allem kaufmännische und beratende, aber auch verwaltende Tätigkeiten. Wenn du sorgfältig, selbstständig und flexibel arbeiten kannst, wirst du dabei gut zurechtkommen. In deinem Beruf wirst du viele Kalkulationen durchführen und dich mit der Auswertung von Statistiken beschäftigen, deshalb sind gute Mathekenntnisse wichtig für deinen Erfolg. Für den Umgang mit dem Rechnungswesen und den rechtlichen Rahmenbedingungen des Handels ist es gut, wenn du Vorkenntnisse im Fach Wirtschaftslehre besitzt. Als Kaufmann für audiovisuelle Medien hast du viel Kontakt zu Geschäftspartnern und Kunden – du solltest dich also gut und situationsgerecht ausdrücken können. Dabei musst du einerseits kontaktfreudig sein und die Kundenbindung durch ein freundliches Auftreten stärken können, gleichzeitig aber auch Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen beweisen, um gute Geschäfte abzuschließen. Und: In dieser Branche werden viele englische Fachwörter und -texte verwendet, weshalb du die Grundlagen dieser Sprache bereits kennen solltest.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, hast du als Kaufmann für audiovisuelle Medien eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Medienrecht, Vertrieb, Rechnungswesen oder Marketing fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Musikfachwirt ab, um deine Karriere voranzutreiben.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Medienbetriebswirt.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium in den Fächern "Medienwirtschaft und Medienmanagement" oder "Betriebswirtschaftslehre".

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Kontaktfreude

Organisationstalent

Gutes Ausdrucksvermögen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation

Gehalt: zwischen 1.500 und 1.800 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Abitur

Medienkaufmann/-frau Digital und Print

Gehalt: zwischen 1.500 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Abitur