Gebäudereiniger/in

Info 1 Stellenangebot
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.500 und 2.000 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du säuberst die Innenräume und Außenfassaden verschiedener Gebäude.
  • Je nach Grad der Verschmutzung wählst du geeignete chemische Mittel und benötigte Maschinen wie Hochdruckreiniger oder Dampfreinigungsgeräte aus.
  • Du kennst die speziellen Vorgaben für die Reinigung von Orten wie Krankenhäuser oder schmutz- und staubfreie Reinräume.
  • Du weißt genau, wie deine Arbeitsmaterialien fachgerecht gelagert werden.

Fakten

Abschluss
Hauptschulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.500 und 2.000 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 570 bis 680 Euro 2. Ausbildungsjahr: 690 bis 820 Euro 3. Ausbildungsjahr: 810 bis 960 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Gebäudereiniger säuberst du die Innenräume und Außenfassaden verschiedener Gebäude. Vor jedem Einsatz beurteilst du die Art der zu reinigenden Oberflächen und den Grad ihrer Verschmutzung. Anschließend entscheidest du dich für das geeignete chemische Mittel und die benötigten Maschinen wie Dampfreinigungsgeräte oder Hochdruckreiniger. Bei der Arbeit wischst du beispielsweise Böden, entfernst Flecken aus Teppichen oder reinigst Glasfassaden von Gebäuden. Du kennst die speziellen Vorgaben, die beispielsweise für Krankenhäuser oder schmutz- und staubfreie Reinräume gelten. Und: Natürlich kennst du dich bestens aus, wenn es um die fachgerechte Lagerung deiner Arbeitsmaterialien geht.

Bei der Arbeit trägst du Handschuhe, um deine Hände vor aggressiven Chemikalien zu schützen. Beschäftigung findest du in Betrieben für Desinfektion und Schädlingsbekämpfung sowie bei Gebäudereinigungsunternehmen und Dienstleistern für die Reinigung von Verkehrsmitteln.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Gebäudereiniger arbeiten zu können, ist die dreijährige duale Berufsausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten. Du beschäftigst dich zum Beispiel mit folgenden Fragen: Wie führst du Maßnahmen zur Hygiene und Schädlingsbekämpfung durch? Wie reinigst du Textilien oder Glas am besten? Wie wählst du das richtige Reinigungs- oder Pflegemittel für die jeweilige Verschmutzung aus? Wie entsorgst du Gefahrenstoffe richtig? Was muss bei den Reinigungsarbeiten in Krankenhäusern beachtet werden?
In der Berufsschule besuchst du Unterricht in allgemeinbildenden Fächern. Zudem wirst du auch in berufsspezifischen Lernfeldern wie dem Behandeln von nichttextilen Fußböden oder von Sanitärbereichen unterrichtet.

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legst du eine Zwischenprüfung ab, in der du eine praktische Aufgabe bewältigen und einen schriftlichen Test bestehen musst. Die Abschlussprüfung erfolgt am Ende deiner Ausbildung. Der praktische Prüfungsteil besteht aus vier Aufgaben wie beispielsweise dem Reinigen und Pflegen eines Fassadenteils oder dem maschinellen Säubern eines Fußbodens. Zudem absolvierst du schriftliche Prüfungen in den Themen "Reinigung, Pflege und Konservierung, Hygiene", "Sanitär und Gesundheit" und "Wirtschafts- und Sozialkunde".

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 570 bis 680 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 690 bis 820 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 810 bis 960 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Gebäudereinigers zwischen 1.800 und 3.500 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.500 und 2.000 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:
Hauptschulabschluss: 65%
mittlerer Bildungsabschluss: 22%
Hochschulreife: 3%

Die Arbeit als Gebäudereiniger kann körperlich sehr anstrengend sein – deshalb ist es wichtig, dass du gesund, belastbar und fit bist. Da du Fassaden und Fenster von mehrstöckigen Gebäuden reinigen wirst, solltest du zudem weder Höhenangst noch Schwindelprobleme haben. Mit einem guten Geruchssinn fällt es dir leicht, Hygieneprobleme schon beim Betreten eines Raumes zu erkennen. Die Arbeit wird dir Spaß machen, wenn du Interesse an einer praktischen und prüfenden Tätigkeit hast und gerne sorgfältig, selbstständig und umsichtig arbeitest. Du benötigst außerdem mathematische Grundkenntnisse, um den Verbrauch der Reinigungsmittel berechnen zu können. Damit du Reinigungs- und Lösungsmittel in den richtigen Dosierungen verwenden kannst, helfen dir neben mathematischen auch physikalische und chemische Kenntnisse.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, hast du als Gebäudereiniger eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Schädlingsbekämpfung, Hygiene oder Gebäude-, Glas- und Fassadenreinigung fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Gebäudereinigermeister ab, um deine Karriere voranzutreiben.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Techniker der Fachrichtung Reinigungs- und Hygienetechnik.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium in den Fächern Abfalltechnik, Entsorgungstechnik oder Chemie.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Organisationstalent

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Gehalt: Zwischen 1.600 und 2.200 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Gehalt: zwischen 1.400 und 2.400 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Fachkraft für Lagerlogistik

Gehalt: zwischen 2.000 und 2.200 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss