Fotograf/in

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: Zwischen 1.400 bis 2.300 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du wirst zum Experten für Fotografien. Du kennst dich bestens mit Kameras, Objektiven, Beleuchtung und Aufnahmematerialien aus.
  • Du lernst, wie du Fotografien am Computer bearbeitest, retuschierst, vergrößerst und vervielfältigst.
  • Du kannst dich auf einen der Schwerpunkte Porträt-, Produkt-, Wissenschafts- oder Industrie- und Architekturfotografie konzentrieren.
  • Du arbeitest in einem Fotostudio oder einem Fotofachgeschäft, du kannst aber auch in Werbe- und Medienagenturen oder einem Verlag angestellt sein.
  • Du lernst den Unterschied zwischen dem Fotografieren im Studio und draußen kennen – bei Hochzeiten zum Beispiel.
  • Du wirst Kunden immer besser zu ihren Wünschen und den Möglichkeiten beraten können.

Fakten

Abschluss
Abitur
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
Zwischen 1.400 bis 2.300 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 250 bis 310 Euro 2. Ausbildungsjahr: 280 bis 410 Euro 3. Ausbildungsjahr: 310 bis 500 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Fotografie ist ein künstlerisches Handwerk. Ein Fotograf fertigt mit einer Kamera Bild- oder Videoaufnahmen an, anschließend bearbeitet und vervielfältigt er sie. Er kann Fotos und Filme selber entwickeln und die Aufnahmen fachgerecht beurteilen. Bei Ereignissen hält er die entscheidenden Momente im Bild fest. Für gestellte Aufnahmen arrangiert er Personen oder Gegenstände in optimaler Haltung und Ausleuchtung vor einem passenden Hintergrund. Du kannst dich zum Beispiel als Pressefotograf spezialisieren, Hochglanzfotos für Bildbände herstellen, aber auch in der Werbeindustrie arbeiten. Weitere Einsatzmöglichkeiten als Fotograf bestehen in Filmmuseen oder Bildarchiven. 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung zum Fotografen ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass du die praktische Ausbildung in einem Fotostudio absolvierst und die theoretische Ausbildung in einer Berufsschule. Deine Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung legst du bei der Handwerkskammer ab.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung
1. Ausbildungsjahr: 250 bis 310 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 280 bis 410 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 310 bis 500 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Fotografen zwischen 1.500 und 2.500 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.400 und 2.300 Euro rechnen. 

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 8%
mittlerer Bildungsabschluss: 37%
Hochschulreife: 54%

Als Fotograf solltest du gute Augen haben, Freude am Beobachten und eine starke bildliche Vorstellungskraft. Der Sinn für Kreativität und Ästhetik sind Voraussetzungen für den Beruf. Bei der Arbeit sind Sorgfalt, Feinmotorik und technisches Verständnis nötig. Im Fotostudio hast du zudem viel mit Menschen zu tun und solltest kommunikativ sein. In der Schule sollten dir die Fächer Kunst, Chemie, Physik und Mathematik besonders liegen.

Wie sind die Aufstiegschancen?

  • Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Fotografen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Techniker der Fachrichtung Foto- und Medientechnik, Gestalter Handwerk oder als Ausbilder für Fotografen fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung zum Fotografenmeister ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Fachwirt der Fachrichtung Medien (Digital).
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Fotografie.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Interesse an Technik

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen