Duales Studium Sozialpädagogik

Dauer: 3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 2.000 und 3.000 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Im Dualen Studium Sozialpädagogik steht die Persönlichkeitsentwicklung und Bildung von Kindern und Erwachsenen jeden Alters im Mittelpunkt.
  • Du wirst für eine Unterrichts- oder Beratungsarbeit ausgebildet, dabei wird das Zusammenwirken mit Schulen und sozialpädagogischen Institutionen groß geschrieben.
  • Fächer wie Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Pädagogik und Didaktik haben einen festen Platz auf deinem Studienplan.
  • Daneben besuchst du Vorlesungen und Seminare in Psychologie, Sozialwissenschaften und Soziologie und lernst die Grundlagen der Anthropologie kennen.
  • Die dualen Studiengänge rund um Erziehung und Bildung führen dich auch in kommunikative, methodische und soziale Kompetenzen wie Präsentationstechniken oder den Umgang mit den sozialen Medien ein.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Duales Studium
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 2.000 und 3.000 Euro
Vergütung
1. Studienjahr: 800 bis 900 Euro 2. Studienjahr: 900 bis 1.000 Euro 3. Studienjahr: 950 bis 1.100 Euro 4. Studienjahr: 1.000 bis 1.100 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Wenn du es liebst, Wissen und Kompetenzen weiterzugeben, ist das Duale Studium Sozialpädagogik möglicherweise gut geeignet für dich. Alle Studienrichtungen rund um Pädagogik, Bildungs- und Erziehungswissenschaften machen dich fit für einen Job, in dem du andere Menschen bei ihren Lern- und Entwicklungsprozessen begleitest. Dabei richtet sich der Fokus nicht nur auf die Arbeit mit Kindern. Auch Erwachsenenbildung oder Medienpädagogik und Kulturpädagogik gehören in das Umfeld der abwechslungsreichen Studiengänge.

Du wirst in Erziehungstechniken und didaktischen Fächern ausgebildet. Außerdem zählen Psychologie, Kommunikationswissenschaft, Biologie und Soziologie zu den Inhalten des Studiums. Dein Duales Studium Sozialpädagogik ist in den unterschiedlichen Spezialisierungen im Allgemeinen auf eine Unterrichts- und Beratungstätigkeit ausgerichtet. Diese Arbeit wird deinen späteren Berufsalltag bestimmen. Je nach persönlichem Interesse hast du die Wahl: Willst du dich mit frühkindlicher Bildung auseinandersetzen, findest du berufliche Bildung spannend oder liegt dein Fokus auf Bildung aller Bevölkerungsgruppen bis ins hohe Alter?

Das Duale Studium im Bereich Erziehung ermöglichen dir einen (Quer-)Einstieg in das staatliche Schulsystem. Andere Berufsfelder sind Jugendarbeit und Erwachsenenbildung, Bildungsberatung und -forschung. Mit einer entsprechenden Spezialisierung kannst du auch in den therapeutischen Bereich, in die Kulturarbeit oder die Personalbildung einsteigen. Als Arbeitgeber kommen Jugendzentren und Behinderteneinrichtungen, Institutionen der Erwachsenenbildung, seniorenpädagogische oder vorschulische Einrichtungen in Frage. Du kannst auch in Museen und anderen Kulturinstitutionen, in der Natur- und Umweltpädagogik oder in Anlagen rund um Wellness, Sport und Freizeit durchstarten.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um im Bereich Erziehung arbeiten zu können, ist das drei- bis vierjährige duale Studium. Das bedeutet, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch an der Hochschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten.

Bei den unterschiedlichen möglichen Studiengängen im Rahmen eines Dualen Studiums Sozialpädagogik ist es nicht leicht, zu verallgemeinern. Meist legst du am Ende des dritten oder vierten Semesters den ersten Teil der Abschlussprüfung ab, er besteht aus mehreren Prüfungen in den Fächern Erziehungswissenschaften, Pädagogik oder Didaktik. Der zweite Prüfungsteil erfolgt am Ende deines dualen Studiums und besteht hauptsächlich aus Prüfungen in den Fächern, die du als Spezialisierung oder Vertiefung ausgewählt hast. Du schreibst eine Bachelorarbeit und beendest dein Studium als Bachelor of Arts.

 

Wie hoch ist das Gehalt?

 

Im dualen Studium:
1. Studienjahr: 800 bis 900 Euro Vergütung
2. Studienjahr: 900 bis 1.000 Euro Vergütung
3. Studienjahr: 950 bis 1.100 Euro Vergütung
4. Studienjahr: 1.000 bis 1.100 Euro Vergütung

 

(In einem so vielfältigen Fach mit unterschiedlichen Studiengängen können diese Angaben nur unverbindliche Orientierungsgrößen sein.)

 

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Absolventen im Bereich Erziehung etwa zwischen 3.000 und 4.500 Euro.

 

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach dem Dualen Studium Sozialpädagogik kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.000 und 3.000 Euro rechnen.

 

Was musst du mitbringen?

Wenn du Spaß am Kommunizieren hast und es liebst, Zusammenhänge leicht und anschaulich zu erklären, schlummert vielleicht ein Pädagoge oder Erzieher in dir. Für deinen späteren Beruf brauchst du viel Geduld. Die Zulassung zum Dualen Studium Sozialpädagogik setzt ein (Fach-)Abitur voraus. An einigen Hochschulen wird außerdem ein Vorpraktikum verlangt, in dem du deine berufliche Eignung testen und unter Beweis stellen konntest. Du solltest dich zudem darauf einstellen, möglicherweise zu einem hochschulinternen Auswahlverfahren eingeladen zu werden.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Erzieher und Pädagogen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie frühkindlicher Bildung, kulturpädagogischen Konzepten oder Umweltpädagogik fortbilden lassen.
  • Auch durch ein Masterstudium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise im Fach Berufspädagogik oder Bildungsmanagement.
  • Hast du Interesse an einer Tätigkeit in der Lehre und Forschung, kannst du über eine Doktorarbeit im Bereich Erziehung nachdenken und an der Hochschule bleiben.

Einstieg Reality-Check

Kontaktfreude

Organisationstalent

Verantwortung übernehmen

Helfer-Mentalität

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen