Merken

Duales Studium Verwaltung

Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.550 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium

Das machst du in der Ausbildung

  • Zuerst lernst du in Vorlesungen und Seminaren zu Recht, Ökonomie und Sozialwissenschaften die theoretischen Grundlagen der öffentlichen Verwaltungsarbeit kennen.
  • Mit diesem Grundwissen kannst du dann an konkrete Probleme und Fragestellungen der Verwaltungs-Praxis in einer konkreten Behörde herangehen.
  • Im interdisziplinär angelegten Studienverlauf fokussierst du dich je nach Interesse beispielsweise auf Ordnungsrecht, Bau- und Umweltverwaltung, Kommunalrecht oder Kultur- und Medienrecht.
  • Je nach Hochschule variiert die Dauer und Organisation der Theorie- und Praxisphasen und es werden unterschiedliche Schwerpunkte im Dualen Studium Verwaltung gesetzt.
  • Theoretische und praktische Studienabschnitte wechseln sich ab. In den praktischen Studienteilen bekommst du Einblick in den gehobenen Verwaltungsdienst vor Ort und lernst den Arbeitsalltag kennen.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Duales Studium
Verkürzung möglich?
Nein.
Einstiegsgehalt
Ungefähr 2.550 Euro
Vergütung
Zwischen 900 und 1100 Euro
Ausbildungsdauer
36 Monate

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

 

Wenn du Interesse an wirtschaftlichen und politischen Themen hast und dir die Belange der Bürgerinnen und Bürger wichtig sind, bist du in dem Dualen Studium Verwaltung gut aufgehoben. Du solltest unbedingt Spaß daran haben, direkt mit Menschen zu arbeiten.

 

Während der theoretischen Phasen deines Studiums erwirbst du die notwendigen fachlichen Grundlagen. Dazu gehören Aspekte der Rechtswissenschaften, etwa in Bezug auf die gesetzliche Rentenversicherung, das Verwaltungsrecht, das Privat- oder Verfassungsrecht. Dazu kommen noch Verwaltungswissenschaften. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Verwaltungslehre. Auch Wirtschaftswissenschaften – Verwaltungs-BWL und öffentliche Finanzwirtschaft – und Sozialwissenschaften wie Sozialpsychologie, Soziologie und Politologie gehören zu deinem Studienalltag.

 

Je nachdem, wo der Standort deiner Hochschule ist, unterscheiden sich die Studieninhalte und die Angebote der Praxisphasen, in denen du regelmäßig dein erworbenes Wissen anwenden kannst und den Verwaltungs-Alltag kennenlernst. Du erwirbst besonders in den praktischen Teilen deines Studiums die nötigen Kompetenzen im Umgang mit den Methoden des Jobs.

 

Als Absolvent des Dualen Studiums Verwaltung kannst du in verschiedenen Bereichen in den gehobenen Verwaltungsdienst einsteigen und Karriere beim Staat machen. Mögliche Arbeitgeber sind Ordnungsämter, die Wirtschaftsförderung oder Kulturverwaltungen. Auch außerhalb der öffentlichen Verwaltung kannst du durchstarten – etwa bei Verbänden, in der kommunalen Dienstleistung oder im Sozial- und Gesundheitswesen.

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um im gehobenen Verwaltungsdienst arbeiten zu können, ist das dreijährige Duale Studium Verwaltung. Das bedeutet, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch an der Hochschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten.

Am Ende des dritten Semesters legst du den ersten Teil der Abschlussprüfung ab, er besteht aus mehreren Prüfungen in den Grundlagenfächern wie Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften. Der zweite Prüfungsteil erfolgt am Ende deines dualen Studiums. Außerdem legst du deine Bachelorarbeit vor. Mit erfolgreichem Studienanschluss erwirbst du einen Bachelor of Laws, Bachelor of Arts oder ein Diplom.

 

Wie hoch ist das Gehalt?

Im dualen Studium:
1. Studienjahr: 900 bis 1.100 Euro Vergütung
2. Studienjahr: 900 bis 1.100 Euro Vergütung
3. Studienjahr: 900 bis 1.100 Euro Vergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Mitarbeiters im gehobenen Verwaltungsdienst etwa zwischen 1.900 und 4.000 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach dem dualen Studium kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 3.000 Euro rechnen.

 

 

Was musst du mitbringen?

Für das Duale Studium Verwaltung musst du ein Abitur oder die Fachhochschulreife haben. Zudem brauchst du ein Dienstverhältnis als Beamter auf Widerruf. Du solltest gute Noten in den Schulfächern Deutsch und Mathematik vorweisen können. Für die Studienzulassung benötigst du außerdem die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Landes, eines Staates des EU-Wirtschaftsraums beziehungsweise der Schweiz. Wenn du außerdem psychische und körperliche Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Fleiß mitbringst, hast du die besten Chancen für einen krisensicheren und abwechslungsreichen Berufsalltag.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Beamte im gehobenen Verwaltungsdienst eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Zum Beispiel kannst du dich in Themengebieten wie Europarecht, Sozialpsychologie oder Strafvollzug fortbilden lassen.
  • Nach dem Dualen Studium Verwaltung beginnst du meist ein Arbeitsverhältnis als Beamter auf Probe und startest mit fachspezifischen Aufgaben und häufig in leitender Funktion. Nachdem du die Probezeit erfolgreich hinter dich gebracht hast, kann dein Vorgesetzter dich zum Beamten auf Lebenszeit ernennen. Damit bist du nahezu unkündbar. 
  • Auch durch ein Masterstudium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise im Fach Management von Clustern und sozialen Netzwerken.

Einstieg Reality-Check

Fit in Deutsch

Kontaktfreude

Organisationstalent

Verantwortung übernehmen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen