Duales Studium Wirtschaftsingenieur

Dauer: 3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 3.400 und 4.000 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Im Dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen lernst du von Beginn an praxisorientiert: theoretische Blöcke an der Hochschule und praktische Phasen im Unternehmen wechseln sich ab.
  • Du bekommst Einführungsvorlesungen in den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und wendest dein erworbenes Wissen in deiner Ausbildungsfirma an.
  • Du erhältst eine umfassende Ausbildung zum Ingenieur – wissenschaftlich und praktisch.
  • Zu deinem Studium gehören Fächer wie Elektrotechnik, Maschinenbau und technische Physik.
  • Du beschäftigst dich mit industriellen Fertigungsverfahren 4.0 und digitalen Business-Modellen.
  • Wirtschaftsinformatik gehört ebenfalls zu deiner Ausbildung.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Duales Studium
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 3.400 und 4.000 Euro
Vergütung
1. Studienjahr: 800 bis 900 Euro 2. Studienjahr: 900 bis 1.000 Euro 3. Studienjahr: 1.000 bis 1.100 Euro 4. Studienjahr: 1.100 bis 1.200 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Du wirst im Dualen Studium Wirtschaftsingenieur zum Ingenieur mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen ausgebildet. Diese Kombination macht es dir möglich, eine leitende Position in produzierenden Unternehmen auszuüben. Du kannst selbst neue Produkte entwickeln und bis zur Marktreife führen, da du dich mit den Geschäftsprozessen der freien Wirtschaft auskennst. Durch deine technische Ausbildung bringst du grundlegendes Wissen über Werkstoffe und Fertigungsverfahren mit. Du kannst Produkte sowohl technisch als auch betriebswirtschaftlich beurteilen. Dieser Überblick nützt dir beim Erkennen neuer Absatzmärkte ebenso wie bei der Erstellung von Produktionsabläufen. Als Arbeitgeber kommen vor allem Wirtschaftsunternehmen im produzierenden Gewerbe infrage, bei denen du in der Entwicklung oder in der Organisation eingesetzt werden kannst. Wenn du außerdem noch über kommunikatives Talent verfügst, kannst du als Berater arbeiten und/oder deine eigene Firma gründen. An manchen Hochschulen spezialisierst du dich bereits während des Dualen Studium Wirtschaftsingenieur fachlich, etwa auf Umwelt und Nachhaltigkeit, auf Materialwissenschaft, Maschinenbau, Chemietechnik oder Bauwirtschaft.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Wirtschaftsingenieur arbeiten zu können, ist das drei- bis vierjährige duale Studium. Das bedeutet, dass das Duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen sowohl im Betrieb als auch an der Hochschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten.

Meist am Ende des zweiten oder dritten Semesters legst du den ersten Teil der Abschlussprüfung ab, er besteht aus mehreren Prüfungen in Fächern wie Betriebswirtschaft und Elektrotechnik. Der zweite Prüfungsteil erfolgt am Ende deines Dualen Studiums Wirtschaftsingenieur und besteht aus Prüfungen in den Fächern, auf die du dich in deinem Studium fokussiert hast. Bei einer ausbildungsintegrierten Studienvariante erwirbst du meist nach zwei Jahren einen Berufsabschluss. Typische Ausbildungen in Kombination mit einem Dualen Studium Wirtschaftsingenieur sind Mechatroniker, Industriemechaniker oder Industriekaufmann. Je nach Hochschule legst du im dritten oder vierten Studienjahr deine Bachelorarbeit vor und schließt mit einem Bachelor of Arts, Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering ab. Es gibt auch duale Studienvarianten, bei denen du eine Diplomarbeit schreibst und einen Abschluss als Diplom-Ingenieur oder als Diplom-Wirtschaftsingenieur erwirbst.

 

Wie hoch ist das Gehalt?

Im dualen Studium:
1. Studienjahr: 800 bis 900 Euro Vergütung
2. Studienjahr: 900 bis 1.000 Euro Vergütung
3. Studienjahr: 1.000 bis 1.100 Euro Vergütung
4. Studienjahr: 1.100 bis 1.200 Euro Vergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Wirtschaftsingenieurs zwischen 6.000 und 7.200 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach dem Dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 3.400 und 4.000 Euro rechnen.

 

 

Was musst du mitbringen?

Je nachdem, ob du an einer Fachhochschule oder Hochschule studierst, benötigst du für das Duale Studium Wirtschaftsingenieur die Fachhochschulreife oder das Abitur. An persönlichen Voraussetzungen solltest du ein ausgeprägtes Interesse für Technik haben, gerne tüfteln und auch handwerklich geschickt sein. Wenn du ausdauernd bist, hilft dir das bei deiner späteren Arbeit, bei der du Produkte oder Abläufe teilweise wieder und wieder verbesserst. Das Studium verlangt von dir gute schulische Vorkenntnisse in Mathematik, Physik und Chemie. Wenn du zudem am Computer fit bist und gut Englisch kannst, wird dir das Duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen leichtfallen.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Wirtschaftsingenieure eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Robotik, Projektmanagement oder Mikrosystemtechnik fortbilden lassen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung in Wirtschaftsenglisch.
  • Auch durch ein Masterstudium im Fach Wirtschaftsingenieurwesen kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten.
  • Andere weiterführende Studien bieten sich in Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder Ingenieurwissenschaft an.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Interesse an Technik

Fit in Englisch

Verantwortung übernehmen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen