Duales Studium BWL

Info 1 Stellenangebot
Dauer: 3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 2.500 und 2.800 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Das Duale Studium – Betriebswirtschaft und Finanzen setzt sich aus theoretischen Phasen an der Hochschule und praktischen Phasen im Betrieb zusammen.
  • Du hast Unterricht in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.
  • Du lernst alles Grundlegende über Finanzdienstleistungen und beschäftigst dich mit Rechnungswesen: mit Einnahmen und Ausgaben, Gewinnen und Verlusten.
  • Auf deinem Studienplan steht in der Regel auch Wirtschaftsenglisch.
  • Du spezialisierst dich je nach Ausbildungsrichtung und Interesse etwa auf Unternehmensberatung oder Wirtschaftsprüfung.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Duales Studium
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 2.500 und 2.800 Euro
Vergütung
1. Studienjahr: 850 bis 1.100 Euro 2. Studienjahr: 900 bis 1.200 Euro 3. Studienjahr: 950 bis 1.300 Euro 4. Studienjahr: 1.000 bis 1.500 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Nach dem Dualen Studium BWL bist du Betriebswirt für Bank- und Finanzdienstleistungen und hast viele Tätigkeitsfelder zur Auswahl. Du kannst in der freien Wirtschaft in allen größeren Unternehmen mit eigener Finanz- oder Rechnungsabteilung arbeiten. Steuerberatungsfirmen sind ebenfalls geeignete Arbeitgeber. Du kannst als Wirtschaftsprüfer anfangen, bei einer Unternehmensberatung oder dich im Bereich Finanzdienstleistungen zum Sachverständigen qualifizieren und Gutachten erstellen, zum Beispiel für Versicherungen. Die Bankbranche ist ein weiteres Betätigungsfeld, von Zentralbanken bis zum Kreditgeschäft. Auch Ministerien, Ämter und Behörden bieten geeignete Jobs, wenn du dein Duales Studium BWL abgeschlossen hast.

Du wirst bei allen diesen Tätigkeiten vor allem im Büro arbeiten, am Computer und Telefon, viel rechnen, an Besprechungen teilnehmen, eventuell auch Statistiken oder Börsenberichte auswerten und darüber Berichte verfassen. Einige Jobs verlangen intensiven Kundenkontakt, andere vor allem Fremdsprachenkenntnisse und die Spezialisierung auf internationales Recht.

Schon mit der Wahl deines Ausbildungsbetriebs stellst du die Weichen für deinen beruflichen Werdegang. An der Hochschule kannst du deine Interessen mit den passenden Seminaren und Vorlesungen weiter vertiefen. Entscheidest du dich für eine ausbildungsintegrierte Form des Studiums, erwirbst du außer dem Bachelor auch einen Berufsabschluss. Das Duale Studium BWL wird häufig in Verbindung mit der Ausbildung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann angeboten.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Betriebswirt Bank- und Finanzdienstleistungen arbeiten zu können, ist das drei- bis vierjährige duale Studium. Das bedeutet, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch an der Hochschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten.

Am Ende des zweiten oder dritten Semesters im Dualen Studium Wirtschaft legst du den ersten Teil der Abschlussprüfung ab, er besteht aus mehreren Prüfungen vor allem in den betriebswirtschaftlichen Fächern. Der zweite Prüfungsteil erfolgt am Ende deines dualen Studiums und besteht aus mehreren Prüfungen besonders in den Fächern, auf die du dich spezialisiert hast oder in denen du Vertiefungskurse belegt hast. Das Duale Studium BWL wird in vielen Fällen in einer ausbildungsintegrierten Form vermittelt. Das bedeutet, dass du parallel eine Ausbildung durchläufst. Nach zwei Jahren steht hier die Abschlussprüfung an. Nach dem dritten Studienjahr, meistens im sechsten Semester, schreibst du deine Bachelorarbeit und erwirbst je nach Hochschule einen Bachelor of Arts oder Bachelor of Science. 

Wie hoch ist das Gehalt?

Im dualen Studium:
1. Studienjahr: 850 bis 1.100 Euro Vergütung
2. Studienjahr: 900 bis 1.200 Euro Vergütung
3. Studienjahr: 950 bis 1.300 Euro Vergütung
4. Studienjahr: 1.000 bis 1.500 Euro Vergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Betriebswirt für Bank- und Finanzdienstleistungen zwischen 3.100 und 4.500 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach dem Dualen Studium BWL kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.500 und 2.800 Euro rechnen.

 

 

Was musst du mitbringen?

Bei einem Dualen Studium BWL, das an Hochschulen gekoppelt ist, wird von dir die allgemeine oder manchmal auch die fachgebundene Hochschulreife erwartet. Kooperiert dein Ausbildungsunternehmen mit einer Fachhochschule oder mit Berufsakademien, brauchst du in der Regel mindestens die Fachhochschulreife. Gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch erleichtern dir das Studium. Du solltest logisch und strukturiert denken und arbeiten können, ein ausgeprägtes Kommunikationstalent besitzen und sehr sorgfältig und verantwortungsbewusst mit Geld umgehen können

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Betriebswirte für Bank und Finanzdienstleistungen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Controlling, Vermögensmanagement oder Entrepreneurship in a Global Context fortbilden lassen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist ein Masterstudium im Fach Risikomanagement oder Finanz­ und Rechnungswesen.
  • Andere weiterführende Studien, die deine Karrierechancen und auch deine Verdienstmöglichkeiten verbessern, sind Bank und Finanzdienstleistungen oder Controlling.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Kontaktfreude

Gutes Ausdrucksvermögen

Verantwortung übernehmen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen