Home
24.05.2012  

Bewerben hoch 2

Bewerbungsschreiben für ein duales Studium

Wer ein duales Studium anstrebt, muss sich gegen viele Mitbewerber durchsetzen. Ein gutes Bewerbungsschreiben für ein duales Studium ist also Pflicht. Danach warten Vorstellungsgespräche, Einstellungstests oder Assessment Center. von Annette Kamps

Mit einem Bewerbungsschreiben für ein duales
Studium muss man sich oft gegen viele Bewerber
durchsetzen. © contrastwerkstatt – fotolia.com

Ein duales Studium verknüpft ein Studium mit Praxisphasen – bei Studenten und Arbeitgebern wird diese Kombination immer beliebter. Rund 900 duale Studiengänge gibt es mittlerweile in Deutschland. Unis, FHs und Berufsakademien haben meistens feste Kooperationspartner, mit denen sie gemeinsam duale Studiengänge anbieten. In Ausnahmefällen kannst du dich auch auf eigene Faust mit einem Bewerbungsschreiben für ein duales Studium um eine Firma kümmern. Wie du dabei am besten vorgehst, solltest du vorher mit der Studienberatung deiner Wunschhochschule klären. Wer ein duales Studium beginnen möchte, muss sich nämlich entweder beim Unternehmen oder bei der Hochschule bewerben. Aber worin unterscheidet sich die Bewerbung für ein duales Studium von der für eine Ausbildung?

Anzeige

In ausbildungsintegrierten Studiengängen, an deren Ende neben dem Bachelor auch ein von der Industrie- und Handelskammer (IHK) anerkannter Ausbildungsabschluss steht, schickst du die Bewerbung für ein duales Studium ans Unternehmen. Duale Studenten werden dabei genauso unter die Lupe genommen wie ihre Azubi-Kollegen, schließlich müssen sie zum Unternehmen passen, sich ins Team einfügen können – und Leistung bringen.

Die Bewerbung für ein duales Studium muss hervorstechen

Die Bewerbung läuft inzwischen fast überall online. Über vorgegebene Formulare gibst du zunächst deine persönlichen Daten wie Name, Adresse und Geburtsdatum ein, es folgen Angaben zu Noten und dem (voraussichtlichen) Schulabschluss. Achtung: So manches Unternehmen fragt nicht nur die fachlichen Noten, sondern auch die Angaben zu deinem Sozialverhalten sowie unentschuldigte Fehlstunden ab! Natürlich kann man sich in einem Formular nicht so individuell präsentieren wie mit einer Bewerbungsmappe, denn zumindest formal sehen alle Bewerbungen gleich aus. Umso wichtiger ist es, inhaltlich zu punkten: "Gerade in einem großen Unternehmen sollte man die Chance nutzen, durch ein zielgerichtetes Motivationsschreiben auf sich aufmerksam zu machen", rät Christoph Görtz, der im Personalwesen bei Volkswagen in Wolfsburg das Studium im Praxisverbund (StiP) betreut.

Im Bewerbungsanschreiben für das duale Studium, das bei den meisten Online-Bewerbungen einfach in ein dafür vorgesehenes Formularfeld eingetragen wird, sollte erkennbar sein, warum sich ein Bewerber für ein duales Studium und die jeweilige Studienrichtung interessiert und warum er geeignet ist. "Manchmal kann man das ja schon anhand von Hobbys und Interessensschwerpunkten in der Freizeit erkennen", sagt Görtz. Gerade bei der großen Konkurrenz um Plätze in dualen Studiengängen zählen neben guten Noten Leistungsbereitschaft und Engagement. Du solltest deutlich machen, dass du in der Verknüpfung von Studium und Ausbildung keine nevige Belastung, sondern eine Herausforderung siehst. Sehr wichtig ist außerdem die Identifikation mit dem Unternehmen. Wer also die gleiche Bewerbung um ein duales Studium an einen Global Player der Automobilbranche und an einen mittelständischen Solarzellenhersteller schickt, hat schlechte Chancen, es bis zum Vorstellungsgespräch zu schaffen.

Neben dem Anschreiben gehören zur vollständigen Bewerbung für ein duales Studium noch folgende Anlagen: Lebenslauf, die letzten zwei Zeugnisse und ein Foto. Dabei solltest du dich unbedingt an die Vorgaben des Unternehmens halten: Werden drei Zeugnisse oder ein Lebenslauf nach Europass-Standard verlangt, solltest du dem Personaler diesen Gefallen auch tun. Beim Lebenslauf ist besonders wichtig, dass er vernünftig strukturiert ist: "Das erwarten wir von unseren Bewerbern und es erleichtert unsere Arbeit: Es ist ärgerlich, wenn wir anrufen und nachhaken müssen, weil ein Lebenslauf lückenhaft ist", erklärt Görtz.

Gut vorbereitet in den Einstellungstest

Hast du alle Unterlagen abgeschickt, ist die schriftliche Bewerbung erledigt. Die Wartezeit bis zum  Vorstellungsgespräch, das mittlerweile auch häufig als (Job-) Interview bezeichnet wird, solltest du zur Vorbereitung für den Einstellungstest nutzen. Ein solcher Online-Test wird häufig zwischengeschaltet, um herauszufinden, welche Bewerber für ein duales Studium wirklich geeignet sind. Abgefragt werden fachspezifische Kenntnisse, mathematisches Basiswissen, Allgemeinbildung und Rechtschreibkenntnisse. Meistens hast du nur eine bestimmte Zeit zur Verfügung, um die Fragen zu beantworten. Damit wollen die Firmen zugleich checken, wie gut du dich konzentrieren kannst und wie belastbar du bist. Es gibt Übungsbücher, mit denen du dich auf solche Tests vorbereiten kannst – je mehr Routine du hast, desto besser!

Anzeige

Im Test hast du gezeigt, dass du fachlich der Richtige für das duale Studium bist – im nächsten Schritt musst du persönlich überzeugen. Die meisten Unternehmen laden die erfolgreich getesteten Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch ein, manche machen sogar ein Assessment Center (AC) daraus. In einem AC wird man nicht nur im Gespräch unter die Lupe genommen, sondern muss in Gruppendiskussionen oder Präsentationsaufgaben einen ganzen Tag lang zeigen, wie man mit künftigen Kollegen umgeht oder fachliche Herausforderungen meistert. Wer hier besteht, hat nun auch die letzte Hürde auf dem Weg ins duales Studium genommen und den Ausbildungsvertrag in der Tasche. Die Einschreibung bei der Hochschule ist damit reine Formsache. Welche Unterlagen du neben dem Vertrag und deinem Abschlusszeugnis noch vorzeigen musst, ist von Uni zu Uni verschieden.

Ausnahmefall praxisintegriertes Studium

Bei dualen Studiengängen, in denen man keine komplette Ausbildung "nebenher" macht, läuft die Bewerbung für ein duales Studium oft anders: Du bewirbst dich bei der Hochschule, musst dort ein Auswahlverfahren bestehen und stellst dich anschließend bei einem der Unternehmen vor, mit denen die Hochschule kooperiert. Um sicher zu gehen, dass du die richtige Reihenfolge wählst, solltest du immer auf der Homepage der Uni nachschauen, wie die Bewerbung für ein duales Studium läuft. Dort erfährst du auch, welche Dokumente du vorlegen musst. Auch bei der Bewerbung an der Hochschule gilt: Ein vernünftiges Anschreiben bzw. Motivationsschreiben darf nicht fehlen! Ausführliche Infos zur Hochschulbewerbung und ein Muster-Motivationsschreiben findest du in unserer Rubrik "Bewerbung".

Muster-Anschreiben für die Bewerbung

So könnte ein Anschreiben aussehen, das du in der Mappe oder als Anlage verschickst: Bewerbungsschreiben Muster. Bei der Bewerbung über ein Online-Formular kannst du dir die Adresszeilen selbstverständlich sparen. Entscheidend ist der Inhalt!

Schlagworte:
 
Bewerbungsschreiben duales Studiumduales StudiumBewerbung
feedback